Austausch der Antriebswelle rechts

Dieses Thema im Forum "T5 - Downloads / Tutorials" wurde erstellt von T5Ulm, 30 Okt. 2010.

  1. citnax

    citnax Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dez. 2012
    Beiträge:
    24
    Medien:
    9
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stuttgart
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    Otto V6 173 KW
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Hallo Leute,
    Ich habe heute versucht, die rechte Antriebswelle zu demonstrieren.
    4motion

    Getriebeseite hat keine Verschraubung.
    Das teil geht nicht raus.
    Irgendwelche Ideen?

    Gruß
    Mike
     
  2. red10

    red10 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2011
    Beiträge:
    966
    Medien:
    5
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Zinkwerker
    Ort:
    Noordholland
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2007
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    nooit
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Snoeks-Doppelkabine,AHK,nicht sichtbare Rückfahrkamera,Airlinerails
    Umbauten / Tuning:
    kein DPF und doch die grüne Plakette
    FIN:
    WV1ZZZ7HZ7H144xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7Hk172
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    MB Vito 111 CDI
    Hallo,

    Durch flexen. Steckachse muss eh neu.
    Nur nicht grossartig in Richtung rechtes Rad drauf dreschen.

    Gruss RED
     
  3. citnax

    citnax Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dez. 2012
    Beiträge:
    24
    Medien:
    9
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stuttgart
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    Otto V6 173 KW
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ich will es zunächst einmal anders versuchen

    Heute ist Sonntag, flexen ist zu laut.

    Woanders folgendes gefunden:
    ...Die Antriebswelle ist in das Getriebe schlicht eingesteckt und darin mit einem Federring arretiert. Um die Welle herauszukriegen, muss am inneren Flansch gezogen werden. Nicht an der Welle selbst - hier ruppt man lediglich das innere Gelenk auseinander, während der Flansch auf seinem Platz bleibt. Für den Ausbau der Welle benötigt man deshalb einen simplen Flachmeißel und einen Hammer. Mit diesen Spezialinstrumenten lassen sich der Flansch und das Getriebegehäuse wunderbar auseinanderkeilen.
     
  4. citnax

    citnax Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dez. 2012
    Beiträge:
    24
    Medien:
    9
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stuttgart
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    Otto V6 173 KW
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Update
    Antriebswelle ging raus

    Aber die Steckwelle?
    Wie geht die raus?

    Die ist nicht verschraubt....
     
  5. sandy-muc

    sandy-muc Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Sep. 2010
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München Süd
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    09/2006
    Motor:
    TDI® 62 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD200
    Extras:
    keine - ist die Sparausführung
    Umbauten / Tuning:
    PDC, 2. Batterie, 220V-Einspeisung, Heckküche (Eigenbau), Beifahrersitz drehbar (auf Safe-Konsole), el. Fensterheber, ZV (einschl. Heckklappe)
    FIN:
    7H027XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB
    ... doch, da ist - wenn ich mich recht erinnere - eine lange Schraube drin mit einem Inbus. Details weiß ich jetzt nicht auswendig, aber keine Gewalt anwenden, sondern mit einer Inbus-Nuss (6-er oder 8-er) und einer Verlängerung mal probieren.

    Gruß
    sandy
     
  6. citnax

    citnax Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dez. 2012
    Beiträge:
    24
    Medien:
    9
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stuttgart
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    Otto V6 173 KW
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Danke für deine Antwort.
    Beim fronttriebler ja
    Aber eben nicht beim Allrad.


    Ich kann eine Gewindestange komplett durch die Steckwelle durchschieben.
     
  7. sandy-muc

    sandy-muc Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Sep. 2010
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München Süd
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    09/2006
    Motor:
    TDI® 62 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD200
    Extras:
    keine - ist die Sparausführung
    Umbauten / Tuning:
    PDC, 2. Batterie, 220V-Einspeisung, Heckküche (Eigenbau), Beifahrersitz drehbar (auf Safe-Konsole), el. Fensterheber, ZV (einschl. Heckklappe)
    FIN:
    7H027XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB
    sorry, "4motion" hab ich übersehen!
     
  8. Bluesky94

    Bluesky94 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Mai 2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Hi Leute,

    mein erster Post hier, deshalb mal kurze Vorstellung. Ich komme aus Bayern (Oberfranken), bin 25 Jahre alt und fahre einen T5 75KW 5 Gang Kastenwagen aus 2011 (Schlüsselnummer 0603-AVQ).

    Mich hat es nun auch die Antriebswelle bei ca. 150.000km zerbröselt. Das ganze auf der Autobahn... Bei ca. 120km/h, leicht bergauf, knackte es kurz laut und dann drehte der Motor komplett leer. Ich konnte gerade so bis zur nächsten Einbuchtung rollen. Von dortaus bin ich dann zu einem Parkplatz geschleppt worden (ca. 200km von mir zu Hause entfernt ?(). Am Wochenende wollte ich die Welle tauschen, natürlich gleich mal ein unpassendes Teil erwischt (obwohl der Teilehändler das mit der Fahrgestellnummer abgeglichen hatte). Die Gesamtlänge hat zwar gepasst, jedoch war der Schaft von der Antriebswelle bis zur Aufhängung zu kurz (siehe angehängtes Bild).

    Im Anhang noch ein paar Bilder, wie meine Teile ausgesehen haben. Kein Wunder, dass hier nichts mehr ging. :D
     

    Anhänge:

  9. red10

    red10 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2011
    Beiträge:
    966
    Medien:
    5
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Zinkwerker
    Ort:
    Noordholland
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2007
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    nooit
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Snoeks-Doppelkabine,AHK,nicht sichtbare Rückfahrkamera,Airlinerails
    Umbauten / Tuning:
    kein DPF und doch die grüne Plakette
    FIN:
    WV1ZZZ7HZ7H144xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7Hk172
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    MB Vito 111 CDI
    AUTODOC ZEKER ?
     
  10. Mader 2.5TDi

    Mader 2.5TDi Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    27 März 2006
    Beiträge:
    166
    Medien:
    44
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    30
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    10.2013
    Motor:
    TDI® BlueMotion® 84 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Bluemotion
    Radio / Navi:
    RCD 310
    Extras:
    Ausstattungslinie Blue & Cool: Einparkhilfe v.+h., Climatronic, Metalliclack; Teilleder, NSW, Rollos
    Umbauten / Tuning:
    ETON Hochtöner
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    T6 Transporter Camper
    Die SKF VKJC 5208 passt nicht (5-Gang mit CAAD-Motor), behauptet die Werkstatt, sei zu kurz! Auf der Seite von SKF steht sie aber genau für diesen Motor drin......

    Hat schon mal jemand die 5208 verbaut beim CAAD mit 5-Gang?

    Danke + Gruß

    Fritz
     
  11. Multitobi

    Multitobi Top-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2015
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Prüfingenieur
    Ort:
    Nahe Dortmund /Unna
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    April 2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD
    Umbauten / Tuning:
    H&R Federn, 18"Zoll Alu
    FIN:
    WVWZZZ7HZ5H093XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    So nach ca. 3 Jahren und etwa 30.000km ist meine Zubehör Antriebswelle durchgebrochen. Das alles bei 3 Fahrten mit 1200kg Wohnwagen im Flachland und 3 Fahrten mit dem 750kg Anhängerchen (den großen Anhänger zieht der Audi).
    Mal sehen ob sich der Hersteller was davon annimmt...
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     
  12. Markus T5 Caravelle

    Markus T5 Caravelle Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Dipl.Ing Elektrotechnik
    Ort:
    Essen
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    09.2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Extras:
    Caravelle lang
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Von welchem Hersteller war die Welle?
     
  13. Markus T5 Caravelle

    Markus T5 Caravelle Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Dipl.Ing Elektrotechnik
    Ort:
    Essen
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    09.2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Extras:
    Caravelle lang
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Hallo liebe T5-Gemeinde,
    habe heute auch an unserem T5 Caravelle lang, 140PS, 6-Gang die Steck- und Gelenkwelle getauscht. Dank der guten Beschreibungen hier im Forum und zig Youtube-Videos war es überschaubar, jedoch hätte fast die Schraube der Steckwelle die ganze Sache zum Scheitern gebracht. Ohne 6er-Inbus-Lang-Nuss war diese mit einem T-Inbus nicht zu lösen. Ansonsten gut in 2 Stunden erledigt. Bei unserem T5 zeigten sich die Schläge beim Lastwechsel schon seit gut 1-2 Jahren. Bei Inspektionen beim Freundlichen blieb dieser Defekt lange unentdeckt (dachte eher an Motor-Lager). Bei der letzten Inspektion wurde es neben zig anderen Dingen, der Freundliche gerne ausgeführt hätte (Rost am Endtopf, Rand an der hinteren Bremsscheibe, usw. ) diagnostiziert. Durch die aufgerufenen Preise habe ich erstmal abgewartet, denn der TÜV eine Woche später sah fast alles als I.O. an. Leider gibt es für diese T5 Variante derzeit nur aufbereitete Wellen von Spidan und GKN und so habe ich mich für eine Meyle-Steckwelle und eine SBautoteile-Gelenkwelle entschieden. Mal gucken wie lange die hällt.
    In den Fotos kann man gut das es kurz vor knapp war und aus der Steckwelle waren schon ganze Ecken herausgebrochen sowie der Messingring kam schon in Einzelteilen entgegen.

    Verwunderlich ist das Herstellungsdatum der alten Welle. Der T5 ist EZ 09_2011 die Welle aber vom 05.12.2011? Wir haben den T5 gebraucht im Alter von 3 Jahren und 25.000km gekauft und somit muss dieser vom Freundlichen Händler schon eine neue Welle bekommen haben. Naja, bei unserer Fahrweise hat diese zumindest 135.000km gehalten.

    Aber jetzt zum Ablauf.
    1. habe den Wagen mit der linken Seite auf den Bürgersteig gestellt, um mehr Platz unter dem Fahrzeug zu haben.
    2. 1 Gang rein und Handbremse anziehen. Räder nicht einlenken !!!
    3. Achsmutter (30er 12-Kant Mutter) mit Teleskop-Radschlüssel gelöst, jedoch nicht abschrauben.
    4. Radschrauben gelöst.
    5. Wagen aufgebockt und mittels Unterstellböcken vor Herabfallen gesichert. Zur Sicherheit noch Unterlegkeile vor dem Hinterrad platziert.
    6. 6x Schrauben der Bodenverkleidung mit 13er 6-Kant-Ratsche entfernt und Verkleidung abgenommen
    7. Radschrauben entfernen und Rad abgenommen.
    8. die beiden Schrauben (14er ZXN-Vielzahn) am Führungsgelenk vom Radlagergehäuse entfernt.
    9. "Rad" ganz rechts einlenken
    10. Zentralmutter der Antriebswelle entfernen
    11. Antriebswellengehäuse samt Federbein nach außen ziehen und Antriebswelle aus Radlagergehäuse drücken (notfalls mit einem kurzen, fensten Schlag auf die Achse)
    12. die beiden Schrauben (13er) am Antriebwelle-Stützlager entfernen.
    13. Gelenkwelle von der Steckwelle ziehen.
    14. Schraube der Steckwelle mit LANGER 6er INBUS-NUSS (mindestens 6cm Inbuslänge!) lösen. Mit einem 6er T-Inbus bekam ich nicht genug Kraft auf die Schraube und so wäre die ganze Sache fast gescheitert.
    15. Steckwelle aus dem Getriebe ziehen
    16. Steckwelldichtung mit einer Zange aus dem Getriebegehäuse ziehen
    17. Neue Dichtung mit Getriebeöl benetzen und von Hand einsetzen. Dann mittels Holzbrett in gleicher Größe und Hammer gleichmäßig und plan ins Getriebe klopfen.
    18. Steckwelle einstecken und 6er Inbus-Schraube festschrauben. Verzahnung der Steckwelle dick mit Fett vollschmieren
    19. Verzahnung der Gelenkwelle ebenfalls mit Fett schmieren und Gelenkwelle auf Steckwelle schieben
    20. Achswelle in Achswellengehäuse einführen und mit Mutter leicht vor dem Herausfallen sichern
    21. beiden Schrauben (Neue oder zumindest mit Schraubensicherung) am Antriebwelle-Stützlager festschrauben.
    22. Führungsgelenk unter Radlagergehäuse drücken und "Rad" wieder in Mittelstellung lenken
    23. die beiden Schrauben (14er ZXN-Vielzahn) am Führungsgelenk vom Radlagergehäuse (ggf. auch mit Schraubensicherung) befestigen
    24. Bodenverkleidung wieder befestigen
    25. Rad aufsetzen und anziehen
    26. Unterstellböcke entfernen und Fahrzeug ablassen
    27. Radschrauben mit 180Nm anziehen
    28. Zentralmutter der Achse mit 200Nm anziehen
    29. Fertig (Ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit)
     

    Anhänge:

    globerocker gefällt das.
  14. Nixcom

    Nixcom Top-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Apr. 2007
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Wiefelstede
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    07.2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nienich
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Extras:
    17" Fahrwerk, AHK lose, anklappb.Spiegel, Diebstahl-Alarmanl., El.Schnittst., GRA, Berganf.ass., Al
    Umbauten / Tuning:
    Bremse für HSFD.
    Motorvorwärmung über Standheizung
    Pedaloc
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ8H007xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Multivan
    Hallo Markus,
    vielen Dank für Deine Beschreibung.
    Die Steckverzahnung hätte es tatsächlich nicht mehr lange gemacht.

    Lt. Bild 6 hast Du anscheinend noch eine alte kurze Version der Steckwelle verbaut.
    War die neue verlängerte Version nicht zu bekommen?
    Hier ein Bild der beiden Ausführungen:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Dabei sollte man versuchen, durch hoch- und runter bewegen des Stützlagers
    die Mitte des vorhandenen Spiels innerhalb der Steckverzahnung zu bestimmen,
    um die Zwischenwelle so zu befestigen, dass sie möglichst in einer Flucht mit der Steckwelle ist.
    (Beispiel: wenn das Spiel ca. 8mm beträgt, wird sie in der Mitte bei ca. 4mm befestigt, sofern die Befestigungslöcher das hergeben)
    Andernfalls besteht die Möglichkeit, dass die Zwischenwelle einen geringen Winkelfehler zur Steckwelle hat,
    und bei jeder Umdrehung etwas Reibung in der Steckverzahnung zwischen Steckwelle und Zwischenwelle entsteht.
    Hundertprozentig wird man das vermutlich aber doch nicht hinbekommen.

    Viele Grüße Ludger
     
  15. red10

    red10 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2011
    Beiträge:
    966
    Medien:
    5
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Zinkwerker
    Ort:
    Noordholland
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2007
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    nooit
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Snoeks-Doppelkabine,AHK,nicht sichtbare Rückfahrkamera,Airlinerails
    Umbauten / Tuning:
    kein DPF und doch die grüne Plakette
    FIN:
    WV1ZZZ7HZ7H144xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7Hk172
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    MB Vito 111 CDI
    Hallo,

    Deine Idee ist gut, wird aber leider vom sich bewegenden Motor/Getriebe zunichte gemacht.
    Der Fluch der Fluchten.

    Gruss RED
     
  16. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    21,423
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    4,570
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Nö. Das Stützlager ist am Motor angebracht und bewegt sich daher mit.
     
  17. globerocker

    globerocker Moderator Team

    Registriert seit:
    12 Aug. 2007
    Beiträge:
    10,132
    Zustimmungen:
    3,567
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    82008 Unterhaching
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    12/05
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    FIN:
    7HZ5H066xxx

    Moin!

    Um ganz pingelig zu sein ;-)

    Zentralmutter AW mit 200 Nm anziehen.
    Zentralmutter 180° lösen.
    Zentralmutter mit 200 Nm anziehen.
     
  18. steve_o

    steve_o Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juni 2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bei Hamburg
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    8/2011
    Motor:
    TDI® BlueMotion® 84 KW
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (25/Match/Special)
    Moin Zusammen,

    habe seit einiger Zeit ebenfalls Schlagen bei Lastwechseln und Schaltvorgängen.
    Hatte auf den Kupplungsschalter gehofft, nur meiner hat gar keinen verbaut.:confused:

    Also wohl doch die Antriebswelle(n).
    Beide Vorderräder haben großes Spiel, und machen Geräusche beim bewegen im aufgebockten Zustand.

    Jetzt die Frage, sind vielleicht doch beide Wellen im Eimer? Man liest ja eigentlich immer nur von der rechten Seite!?!

    Kann jemand helfen?

    T5.2
    EZ:8/2011
    2.0 TDI BMT 84 KW
    5 Gang
    168.000 Km

    VG
     
  19. Mika

    Mika Top-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2006
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    08.2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Umbauten / Tuning:
    11-Sitzer
    FIN:
    X und H
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    T5.2
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    T5.1 KR 96 (112) kW, 6-Gang, EZ 10.2006
    Hallo zusammen,
    ich muss auch die Welle tauschen, das Spiel wird langsam immer größer und ich will nicht wieder liegenbleiben. Aktuelle Welle: 82.000 km überwiegend Langstrecke, kein Anhänger).
    Könnte mir evtl. einer eine aktuelle Teilenummer einer guten Antriebswelle und einer Steckwelle nennen.
    LG
    Norbert
     
  20. AdvancedFabian

    AdvancedFabian Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2018
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aachen
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    Hey zusammen,
    Ich hab jetzt die ersten 13 Seiten akkribisch durchgearbeitet und möchte euch noch fragen ob ich alles richtig verstanden habe...

    Das Autohaus welches mein Auto gekauft hätte, hatte gesagt, dass meine Antriebswelle verbraucht ist und getauscht werden müsste (700€)
    Ich bin das Fahrzeug jetzt von 132.000km auf 149.000km gefahren und ein Knacken war bisher nicht zu verzeichnen. Manchmal beim Einkuppeln habe ich aber das Gefühl, das Einkuppeln im Pedal zu spüren (normal?) und beim Einfahren scheint es manchmal auch etwas ungeschmeidig... ist das vllt. ein Indikator?

    Nagut bei 150.000km könnte ich jetzt vllt. vor Italien auch einfach tauschen.
    Besorgen würde ich mir die SB...
    Diese? Link nur für Mitglieder sichtbar.
    HSN/TSN = 0603/AFR
    Oder brauch ich ein anderes Modell?
    Dann würde ich wie in Anleitung auf Seite 7 die VW-Schrauben/Fett etc. bestellen..

    Ich lass das ganze von meiner Mechanikerin auf der Bühne machen... Das Standard-Werkzeug hat sie sicher da, muss ich ihr noch einen speziellen Abzieher o.ä. mitbestellen? Sah mir bisher in dem geschriebenen nicht so aus.
    Getriebeöl muss ggf. auch noch aufgefüllt werden, so wie ich das rausgelesen habe.

    Freue mich über eure Kontrolle! - hab ich etwas vergessen? Ich bedanke mich vielmals!
    Fabian
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Antriebswelle rechts T5.2 - Mängel & Lösungen 6 Apr. 2019
Materialkosten bei VW Antriebswelle rechts T5 - Mängel & Lösungen 21 März 2019
Hilfe Ersatzteil Antriebswelle rechts T5.2 - Mängel & Lösungen 6 Jan. 2018
Antriebswelle rechts (Hilfe!...) T5.2 - Mängel & Lösungen 13 Dez. 2017
Antriebswelle vorne rechts und keine Kulanz T5.2 - Mängel & Lösungen 21 Okt. 2014
Getriebe ausbauen/Antriebswelle rechts T5 - Mängel & Lösungen 23 März 2014
Spiel in rechter Antriebswelle T5 - Mängel & Lösungen 7 Feb. 2012
Antriebswelle rechts, Defekt der anderen Art T5 - Mängel & Lösungen 29 Juli 2011
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden