Mieser Service, hohe Preise, schlechte Qualität bei VW normal ???

Dieses Thema im Forum "T5 - News, Infos und Diskussionen" wurde erstellt von Roman V70R, 22 Aug. 2004.

  1. Roman V70R

    Roman V70R Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Hallöle nochmal,

    ich will keinen auf die Füße treten, soll doch jeder Fahren was er will. Will nur mal kurz als VW Neukunde meine Erfahrungen schildern.

    Wir haben kürzlich einen T5 Kombi bekommen. Mit fast keiner Ausstattung (nur Klima, Radio und Handy). Der T5 kommt 3000€ (!) teurer als ein stärker motorisierter Vito mit zus. CD-Radio, Multi-lenkrad, BC, Beifahrerairbag, el. FH, Funk ZV und noch ein paar Kleinigkeiten. Kann ja wohl nicht sein, oder ?? Bei VW gerademal 10% euf Listenpreis, bei MB 20%. Sogar die Handyschale und die Fußmatten musste ich teuer kaufen, bei MB ist das für Lau ... zudem undurchsichtige Verkaufspolitik (hat er ZV wenn ich keine FFB will ?), und schlechte Qualität. Gut, der 96KW TDI ist ein geiler Motor, aber ...

    Bei Fahrten über 30km wird mir von der Schaukelei übel, nach 600km konnte man die Beifahrertür nicht von innen öffnen, nach 1000km riss der Griff innen bei der Beifahrertür ab, nach 1200km ist der Griff in der BF Tür aussen kaputt, nach 2500km Erste Elektronikprobleme ..., nach 3000km die Fensterheberkurbel in der hand und obendrein eine schwache Klimaanlage.

    Für das Löschen der Fehlercodes braucht die Werkstatt eine Stunde, nachdem ich fast 2 Wochen auf den Termin gewartet hab ... Wollen die VW Neukunden etwa mit sowas werben ???? Der VW Verkäufer hatte keine Ahnung, konnte keinerlei Auskünfte geben bei speziellen Fragen usw ... MB hat das viel besser gemacht.

    Seh ich das nur so eng, oder stimmt da wirklich was nicht bei VW ?
     
  2. Nobbi

    Nobbi Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Aug. 2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Roman,

    kann ich nicht so bestätigen.
    Bei meinem "Freundlichen" bekomme ich einen hervorangenden Service und Informationen....
    Was den Preis angeht: Ich denke das die Firma mit dem Stern sich da nichts nimmt.
    Sicherlich ist der Vito in der Grundausstattung teurer....aber dafür ist weniger drin und die Extras kosten z.T. erheblich mehr. Und der schlechtere Wagen ist auch noch 8)
    Mein Tipp: Fahr zum nächsten "Freundlichen"

    Aber unter dem Strich: Es ist halt verdammt Ärgerlich, wenn man solche eine Erfahrung machen muss, da stimme ich Dir zu.

    Gruss
    Nobbi
     
  3. Dirk aus Tölz

    Dirk aus Tölz Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Dez. 2003
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    tief im Süden
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Atlantis
    Hallo Roman,

    grundsätzlich hast du da nicht uneingeschränkt Recht. Der Passat zum Beispiel ist in seiner Klasse der qualitativ beste und zuverlässigtse Wagen, da hat selbst eine C-Klasse oder 3er BMW Probleme, diesen hohen Grad an Reife zu erreichen. Warum? Der Passat ist eben ein ausgereiftes, langjähriges Modell.

    Der T5? Wenn hier jetzt jeder mal seine persönliche Betroffenheit zur Seite legt (da ja die meisten schon einen T5 fahren und logischer Weise ungern zugeben, dass er ev. doch nicht den angepriesenen Qualitäten entspricht), muss man sagen, dass der T5 leider immer noch ein unausgereiftes Auto zu einem unverschämt hohen Preis ist mit dementsprechenden Qualitätsmängel.

    Meine persönliche Flucht zu einem T4 war nicht nur begründet in der Unverschämtheit von VW, sondern auch darin, dass ich mit allen teuer angemieteten T5 (vom kleinsten Diesel bis zum großen alle gefahren) immer wieder in die Werkstatt musste. Auch deshalb hab ich den T5 abbestellt.

    Aber wenn du der Meinung bist, dass der im Frühjahr 2003 als sogenanntes Premiumprodukt angekündigte T5 (quasi in einem Atemzug mit Touareg und Phaeton zu nennen - Originalton VW -) diesen Anspruch nicht erfüllt/erfüllen kann, dann kannst du auch mit ihm leben. Wenn du aber glaubst, viel Geld zu zahlen und auch einen Gegenwert dafür bekommen zu müssen, dann eher nicht. So isses und nicht anders.

    Es wird aber auch hier genügend geben, die den Fehler darin sehen, wir Kunden hätten einen viel zu hohen Anspruch!!

    Gruß vom immer noch maßlos verärgerten Dirk
     
  4. Roman V70R
    Themen-Starter/in

    Roman V70R Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    @Nobby
    Der Vito ist in der Grundausstattung teurer, das stimmt wohl. Das macht ziemlich genau 1000€ aus was er mehr kostet. Dafür ist nicht weniger drin, sondern um knapp 1500€ mehr an Ausstattung ! El. FH, FFB, ESP muss ich bei VW teuer kaufen, bei MB in Serie. Die zubehörpreise nehmen sich auch nix, da ist MB nur in klein wenig teurer in manachen Dingen.

    Ich hab zwei etwa gleiche Auto's, den T5 und den Vito, gut zubehör ist bei MB teurer, aber wieso ist der Vito dann trotzdem am Ende 3000€ billiger mit mehr Ausstattung ?
     
  5. diesel

    diesel Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2003
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Würzburg
    Mein Auto:
    N/A
    Motortuning:
    -
    Getriebe:
    DSG®
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Beta
    Manchmal frage ich mich: warum kaufen sich Menschen mit der Stern-Brille unbedingt einen VW? Man kann sich trefflich streiten, welches Fahrzeug wo, wie und warum besser ist. Man sollte das Auto kaufen, von dem man überzeugt ist. Warum die Jammerei: eigentlich bin ich Mercedes-Fan, habe mir jetzt einen VW gekauft, aber ... .
    Fahrzeuge in einer Preisklasse sind irgendwo auch gleichwertig. Und oft entscheidet auch der Bauch (Gefühl) und nicht der Kopf. Und haben wir nicht die Freiheit, uns zu entscheiden?
     
  6. Roman V70R
    Themen-Starter/in

    Roman V70R Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Stern Brille würde ich das nicht gerade nennen. Ich hatte die Wahl, entweder komplett auf VW umsteigen oder doch einen MB. Ich habe mich mit aller Vernunft für MB entschieden. Gut, einen VW haben wir schon, aber dank der Inkompetenz von VW, der "Geheimhaltetaktik" mit dem Zubehör, der schlechten Qualität und dem überzogenem Preis ist es nun kein 2. VW geworden ... so wirbt man nicht um Kunden, so werden diese vergrault.

    Ich habe keine Vorurteile gegen VW, ich kann nur meine Erfahrungen die ich in den letzten Monaten gemacht habe schildern. Das ganze lässt mich aber keine Loblieder über dieses Auto und VW singen ...
     
  7. Wolle

    Wolle Top-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2004
    Beiträge:
    914
    Medien:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Selbst & Ständig Kleinkläranlagen & Brandschutz
    Ort:
    Verden / Aller
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T6 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    08/2016
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD 310
    Extras:
    diverse
    Umbauten / Tuning:
    Zweite Batterie, Schwarze Scheiben hinten, W8 Innenleuchte, VAG COM mit Hex Can Kabel im Raum Verden / Aller.
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    VW Touareg V6 TDI 193 KW, man bekommt das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht.
    Hallo Leute,
    jetzt will ich auch mal meinen Senf dazu geben.

    In meinen Bekanntenkreis fahren mehrere Leute Vito unter anderm auch welche die vorher VW T4 gefahren haben. Und ich muß sagen es ist keiner dabei der den Vito hoch Lobt, weder von der Verarbeitung noch von den Fahrleistungen. Im Gegenteil bei den meisten wurde über den Preis entschieden und jetzt bedauern sie es.

    Ich persöhnlich habe mir vor 2 1/2 Jahren gleich einen T4 gekauft für
    13000 € und bekomme jetzt von VW 10000 € wieder, mach das mal mit einen Vito.

    Ich bin selbständig und fahre recht viel und muß sagen das mich der T4 nur 2 mal im Stich gelassen hat und da war mein Freundlicher auch sofort zur Stelle und das Auto lief in kürzester Zeit wieder.

    Ich denke mal es kommt auch darauf an was man für eine Werkstatt hat.

    Es ist auch Geschmackssache ob es beim Tür zu schlagen Peng oder Blopp macht. Was ich damit sagen will ist das Mercedes keine tolle Verarbeitung hat und eine kleine Dämmmatte auf dem Blech ist auch nicht drin, so das sich das ganze wie eine Blechdose anhört.
    Ich bin selber gelernter Kfz Mechaniker und ich weiß vovon ich spreche oder schreibe.

    Ich gebe jedenfalls lieber ein paar €uro mehr aus und habe dafür das bessere und Wertstabilere Fahrzeug.

    MFG Wolfgang
     
  8. montis

    montis Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2004
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Ich will auch was sagen....

    Als bei uns dann die Entscheidung gefallen ist, dass wir nicht mit den Mini-Vans, wie Toyota Previa oder Renault Espace, auskommen ( im Fond winzige "Kindersitze") war der erste Gedanke ein T5. Vor 12 Jahren fuhren wir einen T3 Projekt two mit Boxermotor, mit dem wir äußerst zufrieden waren, nur das der Motor zum Schluß aufgebraucht war.
    Dann haben wir uns aber auch noch einmal den Viano angeguckt.
    Mir ist besonders aufgefallen, dass die hinteren Einzelsitze genau so klein wie die der oben genannten Wagen und leider auch des MV sind. Dazu meine ich das der Innenraum eine sehr kühle Atmosphäre abspiegelt. Noch ein Problem ist und war, dass man von so vielen Rostproblemen bei seinem Vorgänger weiß, dass man Angst hat, dass der Neue auch diese Probleme hat.
    So wurde es ein MV. Zur Verarbeitungsqualität und dem Service kann ich aber noch nichts sagen, da wir ihn noch nicht haben, in ca 4 Wochen werde ich mehr wissen.

    Gruß
    montis
     
  9. Van Diesel

    Van Diesel Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    429
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Waldeck
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    06.10.2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    never
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    ich will auch.......

    schaut euch doch mal den hässliche Viano an. uuuaaagghhh
    Klar , Geschmacksache !! Aber die Frage Viano oder T5 würde
    sich für mich nicht eine Sekunde stellen. :]

    1000€ hin oder her . Der T5 ist ja wohl das deutlich geilere Auto.
     
  10. Roman V70R
    Themen-Starter/in

    Roman V70R Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    jetzt will ich auch nochmal.

    Rein optisch ist der Vito/Viano kein Leckerbissen, der T5 gefällt mir gut, der T4 war aber schöner. Der VW ist zu einem richtigen Kastenwagen mutiert ... zudem ist die Karre verdammt hoch, da hätte ich bei manchen Tiefgaragen/Parkhäusern meine Bedenken. Der Vito/Viano ist nur etwas länger geworden als sein Vorgänger.

    Was soll ich zur Qualität zum Vito sagen. Er ist ein Nutzfahrzeug und wurde zum PKW etwas lieblos "umfunktioniert". Ich glaube beim T5 und seinen Vorgängern war die Entwicklung andersrum (weis ich nicht). Wir fahren jetzt seit 7 Jahren einen Vito und hatten nie Probleme damit. Nicht ein einziger Defekt ist mir bekannt. Ausser mal eine gerissene Achsmanschette ...

    Ich war nur von Anfang an vom VW ein klein wenig enttäuscht, kleinigkeiten die bisher noch bei jedem Auto funktionierten, gehen da nur vom "ansehen" kaputt. Der T4 war stabiler ...
     
  11. Wolle

    Wolle Top-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2004
    Beiträge:
    914
    Medien:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Selbst & Ständig Kleinkläranlagen & Brandschutz
    Ort:
    Verden / Aller
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T6 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    08/2016
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD 310
    Extras:
    diverse
    Umbauten / Tuning:
    Zweite Batterie, Schwarze Scheiben hinten, W8 Innenleuchte, VAG COM mit Hex Can Kabel im Raum Verden / Aller.
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    VW Touareg V6 TDI 193 KW, man bekommt das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht.
    Hallo Roman,
    was die Höhe betrifft brauchst Du keine Angst haben.
    Mein (noch) T4 ist Aufgelastet und dadurch hinten nochmal ca. 4 cm
    höher gekommen und damit bin ich auch in fast alle Tiefgaragen rein gekommen. Da wo steile Einfahrten waren ist es schlecht, aber sonst keine Probleme. Und der T5 ist laut Technische Daten auch nur 1,94 m hoch.

    Gruß Wolfgang
     
  12. montis

    montis Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2004
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Ich muss sagen, dass mir der Viano von Außen ein ganzes Stück besser gefällt als der T5, von innen aber wie schon geschrieben nicht. Dazu ist er in der kurzen Ausstattung zu klein und in der mittleren zu lang und groß.
    Aber dies ist alles sowieso egal, weil wir unseren in einem Monat abholen dürfen :D =)

    Am besten: außen MB, innen VW und Verarbeitungsqualität ole, bleibt nur die Frage welche Motoren besser sind.... ?(

    montis
     
  13. Roman V70R
    Themen-Starter/in

    Roman V70R Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Die 2,5 Liter 5-Zylinder von VW sind erste Sahne. Innen ist unser T5 eigentlich auch sehr Spartanisch von der Anmutung der Materialien her. Das nimmt sich mit dem Vito nicht viel. Was mich auch arg stört ist die seltsam ausgeschnittene Tür. Wenn man die Tür nicht weit aufmachen kann, wäre unten Platz genug um mit den Beinen raus zu kommen, oben komm ich aber nicht vorbei ...

    ich bin mal gespannt wie es mit diesem Fahrzeug weitergeht ...
     
  14. m_hicke

    m_hicke Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    Langer Radstand
    Hallo,
    also, ich kann nur sagen, dass ich mit dem Service von VW sehr zufrieden bin. Mein Freundlicher reißt sich wirklich den A.... auf. Kaum hatte ich mein Fahrzeug bestellt, hatte ich auch schon ein Leihfahrzeug für den Urlaub (natürlich zum Superpreis). Ich bekomme ständig Informationen über den Stand der Lieferung meines neuen MV.
    Ja, es stimmt, der Preis ist natürlich auch ganz schön hoch. Für meinen T4 in Vollausstattung bin ich noch mit 70000,-DM ausgekommen, beim T5 sind es schon 50000,-€. Aber man bekommt auch ein super Fahrzeug mit noch mehr Ausstattung. Sicher hat jede Produktion Anfangsschwierigkeiten, aber ich bin überzeugt, dass daran gearbeitet wird.
    Also Leute, mal ehrlich, wenn ich mir den Vito, oder noch besser, den Viano ansehe, dann lege ich doch nochmal 1000€ drauf um so etwas nicht zu bekommen. Soetwas Misslungenes habe ich noch nie gesehen. Ausserdem, wenn ich Mercedes fahren will bestelle ich mir ein Taxi.
    Also lasst uns wieder über den T5 schreiben. :)
     
  15. montis

    montis Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2004
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Sehe ich genau so, hier ist ein T5 Board, wo man über ihn schreibt und nicht, dass der Viano so schlecht sei. Dies kann einem meist sowieso egal sein weil man sein ( Traum- :rolleyes:) Auto gefunden hat.

    Nur mal sehen ob unser ein Traumwagen wird? ?(

    montis
     
  16. tinyisland

    tinyisland Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Delta+DVE
    Hallo T5-Fans,
    mit unserem T5 sind wir insgesamt auch nicht zufrieden und können VWN keine guten Noten geben.

    Begründungen:
    1. Präsentation des Fahrzeuges, Verkaufsberatung: Prospekt ist ein Witz in Schwarz. die (offiziellen) Verkäufer können keine Endpreise nennen (sprich welcher Rabatt, ich habe vier Wochen auf ein Angebot gewartet). Aussprüche von Verkäufern: "Multivan, das ist ein Nutzfahrzeug, wir sind nur normaler VW-Händler. Kaufen Sie sich halt einen Sharan" oder "...wenn dahinten zwei so Terroristen rumturnen" (gemeint waren wohl unsere Kinder im T5). Technisch gabs wenig Konkretes ("Die Sitzbank kann nur mein Kollege verschieben...."). Selbst die VWN-Hotline gibt falsche Auskünfte (in meinem Fall: die Drehsitze sind höhenverstellbar, es gibt KEINE interaktive Bedienungsanleitung). Technische Hintergrundinfos darf sich der Käufer aus dem Internet ziehen (so z.B. die Selbststudienprogramme von VWN, um ein bisschen Einblick in die Technik zu bekommen).

    2. Qualität des Fahrzeuges: etliche der in den Foren beschriebenen Mängel hat auch unser Fahrzeug. Ab Werk eine defekte Rückbank, Gummilippen, Scheibenwischermotor, Wasser usw (ist ja hier nachzulesen...). Das kann kein Zufall sein, die Mängel "gehen wohl in Serie". Zwei Nachbesserungen scheitern, weil VWN nicht alle oder bereits defekte Ersatzteile zum Händler liefert. Völlig unverständlich ist mir, warum man bekannterweise fehlerhafte Kunststoffbeschichtungen in einer "Neuentwicklung" verbaut. Die Bedienungsanleitung ist unvollständig und fehlerhaft. Daß unser T5 kein Einzelfall ist, bestätigt auch mein Händler.

    3. Kundenbetreuung seitens VWN (nicht Händler!): Die Kontaktaufnahme zwecks Nachbesserung war sehr schwierig, und nur unserem Durchhaltevermögen und einer Email (in der VWN fälschlicherweise die Höhenverstellbarkeit der Drehsitze bestätigt) ist es zu verdanken, daß die normalen Vordersitze eingebaut wurden. Daß VWN noch versucht hat, nur den Fahrersitz zu tauschen, bezeichne ich als "dumm-dreist".

    Warum wir dann (immer noch) T5 fahren?
    1. Weil ich bei der Bestellung noch nicht so "informiert" war.
    2. Weil der Preis als Reimport doch erschwinglich war (aahh, noch was aus Italien in der Garage).
    3. Weil der Händler&Werkstatt fast um die Ecke ist und wirklich zu den "Freundlichen" gehört.
    4. Weil die Werkstatt auch der Meinung ist, daß "unser" T5 mal fertiggestellt werden kann (d.h. keine Nachbesserungen mehr benötigt)
    5. Weil der T5 (abgesehen von den Problemen) für uns das richtige Fahrzeug ist.
    6. Der 2,5 TDI!

    VWN wird mit unserem T5 aufgrund der Nachbesserungen wohl kein Geschäft gemacht haben. Potentiellen Interessenten (T4-Fahrer) haben wir bisher vom Kauf abgeraten, der T5 ist einfach noch nicht ausgereift.

    CU TI

    dem die Automarke total egal ist. Bei Motorrädern siehts da schon anders aus: rot und aus Italien!
     
  17. spitzweck

    spitzweck Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Aug. 2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Unternehmer
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    31.12.2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Keines
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    hallo tinyisland,

    ich arbeite bei einem großen zulieferer. deine kritik an vw könntest du auch verallgemeinern auf die komplette deutsche automobilindustrie. will das hier mal kurz erläutern:

    - die autohersteller verkürzen die entwicklungzeiten immer mehr, die zeit zur erprobung der einzelnen komponenten ist zu kurz, deshalb wird das testprogramm eben verkürzt.

    - die autohersteller haben schon vor jahren intern technisches know-how abgebaut und die verantwortung an die zulieferer übertragen. der autohersteller jedoch ist verantwortlich dafür dass alle komponenten zusammen harmonieren. tja wie soll das gehen wenn kein know-how mehr da ist.

    - bei der vergabe von neuen komponenten wird zitronenprinzip angewendet. auquetschen. irgendwann fängt halt auch der zulieferer an zu sparen. sei es an der entwicklung oder bei der fertigung in ostdeutschland oder gleiche in china.

    gruss

    ps: mich wundert es dass bei dem chaos am ende vom band überhaupt noch ein auto rauskommt.
     
  18. dvorak

    dvorak Top-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2004
    Beiträge:
    1,025
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    Stadtgrenze Köln
    Mein Auto:
    T5 Zugkopf/Fahrgestell
    Erstzulassung:
    06/09
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    no
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    Karmann Colorado Wohnmobilaufbau
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Karmann Colorado Wohnmobil
    Hallo, auch ich will noch meinen Kommentar abgeben.

    Also denn, ich fahre seit ich den Führerschein im Jahr 1972 bekommen habe VW. Vom Käfer über den Golf, Jetta, Passat, zwischendurch auch einige Jahre Audi, seit 1992 T4. Sog. treuer Kunde oder was vom Mutterkonzern in Wolfsburg... Ich habe seit April 04 einen T5 vom Mai 2003. Ehemaliges Werksmobil, dann von einem Rentner von VWN ein halbes Jahr gefahren. Mittlerweile könnte man die Kopien der Werkstattaufträge auf Gewährleistung in cm-Dicke messen. Ich kann mich nur wiederholen. Der Konzern arbeitet immer stärker nach dem Prinzip Banane. D.h.: das Produkt reift beim Kunden!!! Es wird nicht mehr getestet wie früher, es wird auf die Zulieferindustrie abgewälzt. Sollen die doch schauen das es alles klappt. Die Hinterachse aus dem Baskenland, die Scheinwerfer aus Südspanien und der Tank aus Ungarn oder Polen. :PUnd so weiter!! Nicht dass die keine guten Zulieferer hätten, im Gegenteil, nur scheint mangelnde Kommunikaton zwischen Hannover und dem Zulieferer, sowie der genannte Preisdruck so enorm, dass es letztlich tatsächlich erstaunlich ist, dass am Ende doch noch ein Auto rauskommt. So kann ich den letzten Beiträgen nur zustimmen. Auszubaden haben es dann die Händler vor Ort. Ich habe mit zwei T4's auch viele Mängel gehabt, wie jetzt wieder, aber eben aktuell mit einem T5. Also, das Problem VWN Hannover ist bereits in die Jahre gekommen, nur VWN hat es bis heute noch nicht gerafft. X(Mein Freundlicher hat sich schon 1993! bemüht, bis das Auto nach Hannover mußte. Vierzehn Tage Leihwagen und die Mängel waren nicht abgestellt. Dafür gab es damals aber noch 7500.- DM Besänftigung!

    Und jetzt fragt ihr natürlich warum ich immer noch VW fahre und nicht den mit dem Stern?

    Ich weiß es manchmal selber nicht. Ist es das Vertraute oder die Angst mit was "Neuem" nicht klar zu kommen oder klarkommen zu wollen? Vielleicht ist es die Hoffnung, die vielleicht jeder hat, bei meinem Auto ist bestimmt alles ok oder es kommt in Ordnung und es trifft doch nur die anderen...Nein ist es nicht. Der T5 ist schon ein Klasse Auto, nur die von VWN angepeilte Klasse, nämlich sehr weit oben, die hat er halt (noch?) nicht, außer beim Preis. Schade eigentlich. In diesem Sinne: Nur Mut weiterhin und nicht locker lassen - denn: Steter Tropfen höhlt den Stein und wenn wir nachlassen zu mosern und unbequem zu sein, dann steht der Tropfen (T5) und es heult der Stein (nämlich wir)! Pardon für diesen Kalauer.:D


    Und im Übrigen, nicht jeder Freundliche ist kompetent und nicht jeder Kompetente freundlich - egal ob da Daimler-Chrysler oder Volkswagen oder was auch immer auf dem Firmenschild steht. Mein Freundlicher von VW ist kompetent und freundlich und versucht zu helfen wo er kann, nur eben die in Hannover, ich sag' nur noch auweia...

    Michael
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
schlechte Qualität des Leder/Alcantarabezugs T6 - Mängel & Lösungen 15 Feb. 2019
Schlechter Service bei VW Händlern/ schlechte Kundenbetreuung T5.2 - News, Infos und Diskussionen 6 Juni 2018
Nicht nur VW kann schlechten Service - Skoda kann es sogar noch besser Off-Topic 30 Juli 2015
FSE Qualität schlecht T5.2 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon 25 März 2014
VW will sparen - wird die Qualität künftig noch schlechter? T5 - News, Infos und Diskussionen 5 Nov. 2012
schlechte Qualität T5 - California 14 Jan. 2012
miese Qualität der original Freisprechanlage T5 - News, Infos und Diskussionen 17 Dez. 2006
Schlechte Qualität, mieser Service !!! T5 - California 10 März 2005
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden