Motorvorwärmung mit Original WWZH (Standheizung)

Dieses Thema im Forum "T6 - News, Infos und Diskussionen" wurde erstellt von Christian123, 12 Dez. 2016.

  1. rasti-ch

    rasti-ch Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2015
    Beiträge:
    1,500
    Zustimmungen:
    580
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    IT ler
    Ort:
    Aargau
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    05.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk

    Und genau so ist es und soll es auch sein. Dachte schon ich hab den einzigen T6 bei dem die WarmWasserStandHeizung den Motor vorwärmt.
    Nach 20 Min Laufzeit ist das Kühlwasser bei rund 30°C bei meinem nach 30 Min. bei rund 45-50°C bei Aussentemperatur knapp unter Null.

    Und das lässt sich einfach nicht wegquatschen.

    Und wie gesagt bei Bestellung UND auch im Konfi ganz klar die Aussage "Motorkühlkreislauf wir mit erwärmt"

    Aber scheinbar bescheisst VWN ja auch hier ........

    Ich muss mich korrigieren, im 2017er Konfi ist es nicht mehr explizit ausgewiesen
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Dez. 2016
  2. GriLLe

    GriLLe Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Jan. 2007
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Hardwaredesigner
    Ort:
    Schwechat
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    2017
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Kommt nicht in Frage
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    RCD 310
    Extras:
    VAG-COM (vom T5)
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    "Jantje"
    Hi
    IMHO war es immer Ziel, für Papas Wohlergehen zu sorgen. Mangels Planung in der Autosteinzeit wurde einfach das Kühlsystem erwärmt und dann ein Argument für das Aufheizen eines Kühlers gesucht und gefunden. Ich finde Energietechnisch ein kleiner Wahnsinn. Jetzt hat man endlich mit eine Zusatzheizung gerechnet und das Sperrventil "erfunden". Bei mir wird es aktiv bleiben.
    Gruß und *zirp*
    GriLLe
     
  3. si-ju

    si-ju Top-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2011
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    65329 Hohenstein
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    02.12.2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Extras:
    AHK abnehmbar, Climatronic, Flügeltüren, Standheizung, GRA, ZZH, Fahrer- und Beifahrersitz drehbar
    Umbauten / Tuning:
    T91, Danhag, Defa, Ladegerät fest eingebaut, RFK, Kühlschränkchen, Bett, Spannungsanzeige für beide Batterien
    FIN:
    WV2ZZZ7HZCH0512**
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Das Ziel der Standheizungshersteller wird ja ganz klar bei ihrer Werbung aufgezeigt: "Nie wieder kratzen"

    Was mich bei meinem allerdings wundert ist, dass der Motor zwar nicht mit aufgewärmt wird (es dauert nach dem Start ziemlich lange bis die Temperaturanzeige überhaupt reagiert),
    aber das Vorglühen ist deutlich kürzer.
     
  4. Fire35

    Fire35 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2015
    Beiträge:
    5,264
    Zustimmungen:
    2,582
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Lebenslänglicher
    Ort:
    Leer
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    06/2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD200
    Extras:
    Standheizung, Klima, Elektropaket 1, GRA (nachgerüstet) Schlechtwegefahrwerk
    Umbauten / Tuning:
    Alutecfelgen, Isolierung, Dekor, Innenbeleuchtung LED, Tagfahrlicht LED, HL-Trittstufen mit Beleuchtung, MV-Türverkleidungen, Umschaltung WWZH mit/ohne Motorerwärmung
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Eindeutig: JA! Sollte einstellbar/umschaltbar sein. Daher hab ich mir das auch so gebastelt, mit einem Relais, einem Schalter und einem selbstgestrickten Kabelbaum. Funzt hervorragend. Im Winter mit Motorerwärmung, im Frühjahr/Herbst als reine Innenraumheizung zum Übernachten. Dann geht es in der Übergangszeit auch ohne LSH (bitte keine Diskussion über LSH). Der Umbau ist so schwer nicht.
     
  5. leoleospapa

    leoleospapa Top-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2015
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    521
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    westlicher Dunstkreis der Gläsernen Manufaktur
    Mein Auto:
    N/A
    Hallo...

    Das wird wohl daran liegen, dass N279 beim Motor-Start aufmacht und es zur Vermischung von kalten und warmen Kühlwasser kommt

    Gruß leoleospapa
     
    Crash BO gefällt das.
  6. TomLinz

    TomLinz Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2014
    Beiträge:
    334
    Medien:
    144
    Alben:
    4
    Zustimmungen:
    129
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Linz
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    07.2012 MJ "D" = 2013
    Motor:
    TDI® BlueMotion® 84 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Extras:
    WWZH-Standhzg., Schiebetür L+R, MFA, GRA, Climatic, Sitzh.,
    Umbauten / Tuning:
    minimalistischer WoMo-Ausbau in Planungsphase
    FIN:
    WV1ZZZ7HZDH0020xx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7J0 - 7EA162 Kasten KR , SchlüsselNR: 0603 BGD
    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass das N279 aufmacht, sobald ich die Heizung abschalte.
    Also: WWZH laufen gelassen, Innenraum und somit der kleine Wasserkreislauf sind warm. Dann fahr ich weg und sobald ich die Lüftung der Heizung auf 0 stelle, "rast" die Kühlwassertemperaturanzeige nach oben. (rasen im Vergleich zum normalen Anstieg)

    Vg, Thomas
     
    bomowar gefällt das.
  7. RalphCC2

    RalphCC2 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2016
    Beiträge:
    2,494
    Zustimmungen:
    792
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Interessierter
    Erstzulassung:
    T4 Bj 96 470tsd.
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California Coast
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Wundere mich hier über die sehr heterogenen Konfigurationen und Berichte.
    Mein 20 Jahre alter T4 hatte eine nachträglich aufgerüstete WWZH (hatte weil jetzt defekt) und die funktionierte wie es sein sollte, erst wird der Kreislauf zum Innenraum erwärmt und wenn das Wasser dort eine heiße Temperatur erreicht hat, wird am Ventil der große Kreislauf zum Motor aufgemacht.
    Nix programmieren und nix manueller Ventilschalter. Ich würde meinen, dass dies auch heute noch so sein sollte?

    Wobei ich finde, dass erwärmen eines kleinen Teils des Motorblocks auf 70 Grad bei Minusgraden daraußen wird hier auch überbewertet. Er startet zwar leichter, aber nach 500m Fahrt hat man einen ähnlichen Zustand erreicht. Insofern ist der Zuheizer mehr für die Behaglichkeit der Insassen gedacht.

    Falls an oben beschriebenen Verhalten etwas geändert wurde, dann vielleicht weil die Energiebilanz der Konstruktion für den Motor negativ ist. Sprich kalt starten ist sparsamer als mit dem zusätzlichen Energieverbrauch des Zuheizers zu arbeiten.
     
  8. Fire35

    Fire35 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2015
    Beiträge:
    5,264
    Zustimmungen:
    2,582
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Lebenslänglicher
    Ort:
    Leer
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    06/2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD200
    Extras:
    Standheizung, Klima, Elektropaket 1, GRA (nachgerüstet) Schlechtwegefahrwerk
    Umbauten / Tuning:
    Alutecfelgen, Isolierung, Dekor, Innenbeleuchtung LED, Tagfahrlicht LED, HL-Trittstufen mit Beleuchtung, MV-Türverkleidungen, Umschaltung WWZH mit/ohne Motorerwärmung
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Nach 500 m Fahrt ist die Kühlwassertemperatur bei weitem nicht bei 70 Grad! Bei 0 Grad Außentemperatur benötigt mein Bus dafür über 5 Kilometer!
     
    TomLinz gefällt das.
  9. dieselmartin

    dieselmartin Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    6,936
    Medien:
    647
    Alben:
    53
    Zustimmungen:
    2,821
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Nähe ETAR
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    14.06.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Doppellüfter im Ansaugtrakt reicht
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
    Extras:
    AHK, ACC210, DCC m Dynamik, DMplus, Dynaudio, 2Tür, 3ZZH, WWSH+FFB
    Umbauten / Tuning:
    Heck neu :( - Kinderbett vorne - Codierungen
    .... und meiner wurde letztens bei 6 Grad außen in der Stadt gar nicht erst richtig warm.
     
    TomLinz gefällt das.
  10. t6xs300

    t6xs300 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2016
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    152
    Punkte für Erfolge:
    30
    Mein Auto:
    T6 Caravelle
    Erstzulassung:
    08/2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Extras:
    LSH, 8 Sitze, Drehsitz vr, Ahk abnehmbar, LR, Klimatronik, ACC 160 km/h, Flügeltüren, ...
    Umbauten / Tuning:
    Schiebetüreninnenverkleidung vom California mit Campertisch. Fiamma F45S 3m Markise mit Privacy Room, WWZH, Mobile Küche und Heckauszug, Doppelbett mit Lattenrost aus Alusystemprofil
    FIN:
    .....
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Keine
    Die Energiebilanz ist meines Erachtens unwesentlich schlechter wenn ich den Motor vorwärme gegenüber den Motor nur warmzufahren.
    Der Satz von der Erhaltung der Energie gilt auch hier. Ich kann Treibstoff zur Vorwärmung direkt verbrauchen um den Motor auf Betriebstemperatur
    zu bringen oder ihn mittels erhöhter innermotorischen Reibung auf Temperatur zu bringen, welche auch mit erhöhtem Verbrauch einher geht.
    Natürlich spielen ein paar Abstrahlverluste beim Vorwärmen mit hinein, dafür habe ich aber auch einen warmen Bus zum Losfahren.
    Dabei fällt mir ein kleiner Schwank aus der Jugend ein:
    Da meine Generation noch "dienen" musste, habe ich dort auch selbst im Alarmfall die Panzer nicht kalt starten dürfen.
    Es ging offiziell nur mit Vorwärmen des Motors. Die Faustformel des TP damals: Jeder Kaltstart entspricht 500 km Laufleistung.
    Das ist heute mit moderneren Motoren und wesentlich besseren Schmierölen sicherlich nicht der Fall, trotzdem verspreche ich
    mir etwas davon, den Motor schonend auf Betriebtemperatur zu bekommen.
     
  11. Fire35

    Fire35 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2015
    Beiträge:
    5,264
    Zustimmungen:
    2,582
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Lebenslänglicher
    Ort:
    Leer
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    06/2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD200
    Extras:
    Standheizung, Klima, Elektropaket 1, GRA (nachgerüstet) Schlechtwegefahrwerk
    Umbauten / Tuning:
    Alutecfelgen, Isolierung, Dekor, Innenbeleuchtung LED, Tagfahrlicht LED, HL-Trittstufen mit Beleuchtung, MV-Türverkleidungen, Umschaltung WWZH mit/ohne Motorerwärmung
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    So habe ich das auch gelernt! Auch, wenn es heute nur noch 100 km sein sollten, macht es immer noch Sinn. Nach 1.000 Starts mit anschließend 50 Kilometern fahrt ergeben sich Laufleistungen von 150.000 Km oder 50.000 km.

    Es dauert halt, bis kaltes Öl an alle Schmierstellen gelangt ist.
     
  12. RalphCC2

    RalphCC2 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2016
    Beiträge:
    2,494
    Zustimmungen:
    792
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Interessierter
    Erstzulassung:
    T4 Bj 96 470tsd.
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California Coast
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Ich habe nie gesagt, dass nach 500m die gleiche Kühltemperatur erreicht wird.

    Wenn du einen Öltemperaturmesser hast kannst du ja gerne mal die Temperatur nach 1/2 Std. vorheizen mit der nach ca. 500m Fahrstrecke ohne Vorheizen vergleichen.

    Ein Zuheizer läuft in der Verbrennung sehr viel schlechter als ein moderner Diesel. Von daher schätze ich es gibt Mehrverbrauch durch WWZH. Und das könnte ein Motiv für die Änderung der Steuerung nur zum "Scheibeabtauen" durch VW sein.
     
  13. Fire35

    Fire35 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2015
    Beiträge:
    5,264
    Zustimmungen:
    2,582
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Lebenslänglicher
    Ort:
    Leer
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    06/2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD200
    Extras:
    Standheizung, Klima, Elektropaket 1, GRA (nachgerüstet) Schlechtwegefahrwerk
    Umbauten / Tuning:
    Alutecfelgen, Isolierung, Dekor, Innenbeleuchtung LED, Tagfahrlicht LED, HL-Trittstufen mit Beleuchtung, MV-Türverkleidungen, Umschaltung WWZH mit/ohne Motorerwärmung
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Es wurde nichts geändert. Bei der werksmäßigen WWZH war das Ventil immer vorhanden.
     
    ulli.bully gefällt das.
  14. seltsamkeit

    seltsamkeit Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2015
    Beiträge:
    149
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    Leipzig
    Mein Auto:
    T6 California - Coast
    Erstzulassung:
    02-2017
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California Coast
    Extras:
    Heckauszug, Brandrup Isotop, Solar 220WP, LSH Planar 2D
    Ehrlich, jetzt Blick ich nicht mehr durch und bin mal wieder verunsichert, der Bus ist ja noch nicht einmal da. Sollte VW es nach einem Jahr schaffen ist die Umrüstung bei einer freien Werkstatt des Zuheizers zur WWZH fest geplant, Hauptgrund für mich ist die Motorvorwärmung. Was soll ich dem Schrauber explizit mitteilen bei Beauftragung bzw. Was muss beachtet werden das ich in der Übergangszeit die WWZH als Alternative zur LSH in der Not nutzen kann? Verwirrte Grüße, Stan
     
  15. Fire35

    Fire35 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2015
    Beiträge:
    5,264
    Zustimmungen:
    2,582
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Lebenslänglicher
    Ort:
    Leer
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    06/2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD200
    Extras:
    Standheizung, Klima, Elektropaket 1, GRA (nachgerüstet) Schlechtwegefahrwerk
    Umbauten / Tuning:
    Alutecfelgen, Isolierung, Dekor, Innenbeleuchtung LED, Tagfahrlicht LED, HL-Trittstufen mit Beleuchtung, MV-Türverkleidungen, Umschaltung WWZH mit/ohne Motorerwärmung
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Bei der Nachrüstung ist das Ventil N279 natürlich nicht vorhanden, so dass der Motor (immer) mitgewärmt wird. Wenn Du für die Übergangszeit eine reine Innenerwärmung möchtest, musst Du das Ventil zusätzlich nachrüsten lassen. Aber ob sich das lohnt? Wäre mir für den zweck zu aufwändig.
     
    ulli.bully gefällt das.
  16. dieselmartin

    dieselmartin Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    6,936
    Medien:
    647
    Alben:
    53
    Zustimmungen:
    2,821
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Nähe ETAR
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    14.06.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Doppellüfter im Ansaugtrakt reicht
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
    Extras:
    AHK, ACC210, DCC m Dynamik, DMplus, Dynaudio, 2Tür, 3ZZH, WWSH+FFB
    Umbauten / Tuning:
    Heck neu :( - Kinderbett vorne - Codierungen
    Die VCDS bewaffneten unter uns können ja mal:

    WWZH auf 5401 codiert lassen, also OHNE Motor.

    - SH per FFB starten
    - nicht allzu lange warten, so dass alles nicht zu warm ist
    - starten, rumfahren
    - Das N279 loggen

    Ich könnte mir vorstellen, dass das N279 ZU bleibt, damit der Zuheizer innen warm macht, der Motor soll sich selbst kümmern.
    Aber das zeigt das Log ja dann :)

    Grüße
    m;
     
  17. seltsamkeit

    seltsamkeit Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2015
    Beiträge:
    149
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    Leipzig
    Mein Auto:
    T6 California - Coast
    Erstzulassung:
    02-2017
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California Coast
    Extras:
    Heckauszug, Brandrup Isotop, Solar 220WP, LSH Planar 2D
    Danke! Die Motorvorwärmung ist mit das wichtigste, gefolgt von einem warmen Innenraum beim losfahren bzw. freien Scheiben. Damit passt ja alles wie bisher angedacht. Bei unserem alten Mobil nutzen wir seltenst die LSH, daher hab ich die gar nicht mit geordert. Für 1,8k war mir diese Option einfach zu teuer, evtl. rüste ich die Planar selbst nach sollte sich an der Situation doch etwas ändern (kostetet wohl um die 5-600).
     
  18. dieselmartin

    dieselmartin Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    6,936
    Medien:
    647
    Alben:
    53
    Zustimmungen:
    2,821
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Nähe ETAR
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    14.06.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Doppellüfter im Ansaugtrakt reicht
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
    Extras:
    AHK, ACC210, DCC m Dynamik, DMplus, Dynaudio, 2Tür, 3ZZH, WWSH+FFB
    Umbauten / Tuning:
    Heck neu :( - Kinderbett vorne - Codierungen
    @seltsamkeit, Was ist denn deine Ausganglage ?

    Der Thread heisst ja "mit org. WWZH".
    Hast du das Teil mit bestellt und willst nun im Vorfeld wissen, was dich erwartet ?

    Dann ist die Anwort: Bus Lieferung abwarten, Standheizung von 5401 auf 5001 codieren (lassen) und Du hast deinen warmen Motor :pro:

    m;
     
    TomLinz und schattenbewohner gefällt das.
  19. seltsamkeit

    seltsamkeit Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2015
    Beiträge:
    149
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    Leipzig
    Mein Auto:
    T6 California - Coast
    Erstzulassung:
    02-2017
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California Coast
    Extras:
    Heckauszug, Brandrup Isotop, Solar 220WP, LSH Planar 2D
    Hi Martin, Umrüstung (bzw. Aufrüstung) wie in meinem ersten Posting geschrieben. Unser Cali kommt ohne LSH und ohne WWZH ab Werk, letzteres und evtl. ersteres werden nachträglich geändert.
     
  20. Uwe!

    Uwe! Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    23 Okt. 2015
    Beiträge:
    6,700
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    2,769
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Franken
    Mein Auto:
    T6 Sondermodell
    Erstzulassung:
    19.05.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    DSG / DCC / ACC / DWA / el.Heckklappe / el. Schiebetüren / Light Assist / DMP / RearView / WWZH
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC (T6 MULTIVAN 2.0 TDI 4MOTION Generation SIX)
    hast Du für nen VCDS Neuling mal die passenden Infos, was man loggen müsste? Dann kann ich das nachher gern machen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Standheizung WWZH und kalter Motor T5.2 - Kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 16 Feb. 2019
Zuheizer zusammen mit LSH aktivieren (keine Aufruestung zur wwZh Standheizung) T6 - Elektrik 2 Jan. 2018
Aufgerüstete WWZH ohne Motorvorwärmung T5 - Tuning, Tipps und Tricks 19 Jan. 2017
WWZH und Motorvorwärmung T5 - Tuning, Tipps und Tricks 2 Feb. 2012
Motorvorwärmung durch WWZH T5 - Tuning, Tipps und Tricks 18 Nov. 2007
WWZH ab Werk: keine Motorvorwärmung? T5 - News, Infos und Diskussionen 17 Dez. 2006
Serienmäßige WWZH zur Motorvorwärmung umrüstbar? T5 - Tuning, Tipps und Tricks 7 Nov. 2006
Motorvorwärmung per Standheizung? T5 - California 26 Okt. 2005
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden