T5 Alltagsfahrzeug und Minicamper bis 20000€

Dieses Thema im Forum "T5.2 - Kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen" wurde erstellt von Pohnsa01, 13 März 2019 um 20:20 Uhr.

  1. Pohnsa01

    Pohnsa01 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Mein Auto:
    N/A
    Guten Abend,

    ich bin auf diese Forum gestoßen und erhoffe mir mehr als nur ein paar Infos für meinen Kauf.
    Ich, 37 Jahre und fahre seit 1999 bereits Fahrzeuge von Volkswagen oder Audi (Vento, Passat, A4, A6 und derzeit wieder Passat), möchte nun endlich meinen Passat gegen einen T5 tauschen.
    Mein Passat, Baujahr Ende 2012 hat eine recht gute Ausstattung, doch möchte ich derzeit nicht viel investieren.

    Mein Budget liegt bei ca. 20000€ Euro.

    Ich möchte einen T5 kaufen mit max. 200000km auf der Uhr, kurzer Radstand muss unbedingt sein und einer normalen Ausstattung (Klima, Freisprecheinrichtung, Sitzheizung, Tempomat und Multilenkrad. Standheizung gern nachrüstbar.

    Ich möchte den Bulli gern als Minicamper fürs Wochenende nutzen. Also er sollte grundsätzlich für 4 Personen nutzbar sein, Schlafmöglichkeit für 2 Personen haben, Kühltruhe und ein paar Verstaumöglichkeiten haben. Das alles in einem gemütlichen Ambiente.

    FRAGE:

    T5 Multivan kaufen und die kleinen Umbauten selbst machen oder
    TV Transporter und einen Bausatz kaufen???

    Alles sollte dann binnen 4 Wochen lieferbar und umsetzbar sein. Ich brauche keine Dusche, WC, Stühle ect.!

    Was für Fahrzeuge würdet Ihr empfehlen? Wie würdet Ihr vorgehen?

    Danke für eure Antworten!!!
     
  2. Gen.In.Fest.

    Gen.In.Fest. Top-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Jan. 2012
    Beiträge:
    10,485
    Medien:
    1,586
    Alben:
    10
    Zustimmungen:
    7,735
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Herr Gerd
    Ort:
    Deutsch-Belgischer Naturpark
    Mein Auto:
    N/A
    Erstzulassung:
    1997, 2008, 2013
    Motortuning:
    ~1:200 2TÖl
    Antrieb:
    4motion
    Extras:
    T4 2.4d AJA 2.8 to
    T5 2.5 TDI 4Motion BNZ 3.0 to
    T5 2.0 TDI 4Motion CFCA 3.0 to
    Innerhalb dieser Frist planst du dann aber auch noch den evtl. anfallenden Werkstattauftenthalt vom T. ein um Mängel zu beseitigen die erst nach dem Kauf entdeckt werden.
    Und dafür würde ich von den 20000 € erst mal 1000-2000 € zurückhalten.

    Vento! :)
    Welchen Motor hatte der?
     
  3. Carstix

    Carstix Top-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Mai 2017
    Beiträge:
    1,258
    Zustimmungen:
    636
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Remscheid
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    03/2011
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510+Dynaudio
    Extras:
    Zuheizer und LSH ab Werk, Schiebedach, original Kühlbox
    Umbauten / Tuning:
    RFK Low, LED Innenbeleuchtung, zGG 3,5t (ProCar) + AHK 3,5t
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH10xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Wenn du einen Multivan mit Gute Nacht Paket nimmst, ist ja schon fast alles drin. Über Preise bin ich jetzt nicht ganz im Bilde, könnte knapp werden für einen MV. Ich habe einen Multivan und habe nur noch einen kleinen Küchenblock mit ganz kleiner Spüle gebaut. Die Spüle reicht nur zum Händewaschen und Zähneputzen. Für Wasser habe ich zwei 5L Kanister (Frisch und Abwasser) unten eine Waeco Kompressor Kühlbox mit 18L. Mir reicht das.

    Transporter ist günstiger musste aber mehr bauen. Ich würde einen mit 140PS Motor nehmen.
     
  4. Pohnsa01
    Themen-Starter

    Pohnsa01 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Mein Auto:
    N/A
    Zu den nachträglichen Reparaturen:
    Diese fallen sicher erst nach ein paar Fahrten auf, plane dennoch 1T ein.
    Vielmehr interessiert mich, zum Multi ein Ausbau von Caravelle etc. zum Camper für die Preisersparnis (5-7000€) im Bausatz.
    Da giebt es ja einiges..
     
  5. Pohnsa01
    Themen-Starter

    Pohnsa01 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Mein Auto:
    N/A
    Guten Morgen,

    mein Satz war gestern Abend nicht wirklich zu verstehen.
    Hier noch mal meine Gedanken zu meinem Vorhaben.
    Wir beabsichtigen das Fahrzeug zu 70% für den täglichen Alltag (2 Erwachsene und 2 Kinder im Alter von 4 und 6) als Zweitfahrzeug zu nutzen.
    Am Wochenende wollen wir mal ein paar Touren machen, also kurzfristig im Fahrzeug übernachten. Wenn die Kids dabei sind, dann würden diese im Zelt schlafen.
    Größere Touren über mehrere Tage oder Wochen sind mit diesem Fahrzeug nicht geplant.

    Nun zu meinen Vorstellungen die sich allerdings unter 20T € abspielen sollten.
    Angedacht ist ein T5, kurzer Radstand mit 140PS Maschine ab Bj. 2011 und unter 200T Kilometer Laufleistung. Vollausstattung muss nicht unbedingt sein, Freisprecheinrichtung, Sitzheizung, Tempomat und solch Kleinigkeiten wären aber wünschenswert.
    Da wir aber 4 Sitzplätze benötigen, fällt ein Kasten oder Transporter schon mal aus.

    T5 Multivan kaufen und ein Multiflexboard o.ä. einbauen? Hier würde mich interessieren, ob die 3er Bank immer zur Schlafposition umbaubar ist oder man beim Kauf drauf achten muss. Mehr als eine Kühlbox, kleinen Grill und ein paar Kleinigkeiten möchte ich nicht mitnehmen.

    T5 Caravelle kaufen und die mögliche Ersparnis von 5000€ in einen entsprechenden Ausbau stecken. Hier gibt es ja jede Menge Anbieter, wobei ich noch keinen ins Auge gefasst habe.

    1. Was wäre eurer Weg?

    2. Was muss ich beachten um auch im Auto gemütlich und angemessen übernachten zu können?

    3. Standheizung auch im Frühjahr oder Herbst notwendig?

    Über Hilfe wäre ich mehr als dankbar.

    VG
     
  6. Coamgen

    Coamgen Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2018
    Beiträge:
    43
    Medien:
    8
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Sysadmin
    Ort:
    Kiel
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2008
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    LR, climatic.
    Umbauten / Tuning:
    Drehkonsole Beifahrersitz, Fahrerhaus Sitze mit Armlehnen und Sitzheizung, Bett zum ausziehen, Decke mit Stoff bezogen, Fiamma Markise.
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    T5.2 140 PS Kombi KR
    Moin Pohnsa,

    ich habe mir ein T5 Kombi gekauft, der war relativ günstig und habe den selbst ausgebaut. Ist bei mir auch nur als "Wochenendcamper" gedacht und soll noch für den Alltag genutzt werden. So habe ich mir selbst ein Multiflexboard gebaut, inkl. Bett. Wir haben das bissher auch kein Stück bereut das so gemacht zu haben.


    Standheizung habe ich gar nicht, nur einen Zuheizer (finde ich, sollte er auch minimum haben) und habe sie bis jetzt noch nicht gebraucht. Plane aber noch eine Luftstandheizung nachzurüsten. Die normale Standheizung ist zum Campen meiner Meinung nach nicht geeignet (Nur zum Scheiben enteisen).

    Ich würde dir auch zum langen Radstand raten, gerade was das Gepäck angeht wirst du es nicht bereuen. Wenn wir zu 2. losfahren wird es manchmal schon eng (inkl. Kiteausrüstung)

    Bei Fragen, einfach melden.

    Gruss!
     
  7. Pohnsa01
    Themen-Starter

    Pohnsa01 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Mein Auto:
    N/A
    Ok Danke, der lange Radstand passt uns gar nicht. Wir besitzen einen Tiefgaragenstellplatz und da passt nur der kurze.
    Mit der Standheizung habe ich noch nicht gewusst, da kann man ja definitiv nach einem anderen Ausschau halten.

    Der Gedanke zum Selbstausbau ist mir auch schon gekommen, doch habe ich keine Lust über Wochen hinweg auf der Straße ein Fahrzeug auszubauen.
    Das macht sich bei uns schlecht.
    Außerdem habe ich schon viele durchdachte Ausbauten gesehen, dann leider auch etwas teurer. Wird aber eher diese Alternative werden im Falle einen Transporters.
     
  8. matzomatz

    matzomatz Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Apr. 2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nordlicht
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    10/2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    Motortuning:
    No!
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Extras:
    2.Batterie + Solar, BearLock + Viper, Ikea Nordli + Alex inside..:=)
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Moin!

    Ich habe mir letztes Jahr ungefähr zur gleichen Zeit diese Gedanken gemacht und bei ähnlichen Voraussetzungen. Geworden ist es ein 10/2013 MV Startline 140PS und 110tkm. Ich kann nur sagen ich bereue keinen einzigen Tag. Ich habe auch lange hin und her überlegt, ob Ausbau oder MV. California stand wegen des Budgets nicht zu Debatte.

    Mit dem MV hat du ein etwas komfortableres Auto, bessere Geräuschdämmung vorne und kannst es schnell vom komfortablen Familienauto zum Camper umbauen. (alleine der Tisch in der Schiebetür ist genial, die zum Bett umklappbare Rücksitzbank sowieso...) Ich habe ein Multiflex Board von VanEssa, die Matratze und 2 Schränke von Ikea als Zubehör gekauft. Alles super schnell rein und rausnehmbar. Zusätzlich ein BusVorzelt und dem Camping Urlaub steht nichts im Wege. Als Kühlbox habe ich die Indel B TB18. Passt genau zwischen die beiden Vordersitze.

    Jeder hat andere Punkte die wichtig sind; ich wollte z.B.dass es immer ein "orginaler unverbastelter" MV bleibt, der nur durch ein paar Module, einfach zum Camper aufgerüstet werden kann.

    Für uns perfekt, ich bin froh, dass ichs so gemacht habe....
    Gruß Matze
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 März 2019 um 10:52 Uhr
    Neiduck gefällt das.
  9. Pohnsa01
    Themen-Starter

    Pohnsa01 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Mein Auto:
    N/A
    Hallo Matze,

    So denke ich halt momentan auch, bin aber trotzdem hin und hergerissen.
    Hast du ein paar Bilder von deinen Umbauten?
    Klingt ziemlich interessant.
     
  10. matzomatz

    matzomatz Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Apr. 2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nordlicht
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    10/2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    Motortuning:
    No!
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Extras:
    2.Batterie + Solar, BearLock + Viper, Ikea Nordli + Alex inside..:=)
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Moin

    Letztendlich ist es gar nicht so spektakulär... ein Multiflex Board mit perfekt darunter passendem Ikea Schrank <100€ statt vielen Hundertern bei den CampingAnbietern

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.


    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.




    Im Innenraum die Einzelsitze ausgebaut und ein weiteren Ikea Schrank reingestellt. Auch hier <100€ statt um die €1000€

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.


    Der Vorteil beim MV ist auch das Schienensystem, an dem man alles schon befestigen kann.

    Wenn man einen Ausflug machen möchte, Matratze umklappen, Rücksitzbank auch, man hat wieder 5 Sitzplätze und es kann losgehen....
    Platz hat man unter, hinter und auf dem Multiflexboard überraschend viel und m.M.n. trotzdem noch mehr als in einem normalen PKW.

    Nicht zu vergessen, die 3 Klappen unter der 3erSitzbank. Auch hier passen perfekt kleine Ikea Kisten drunter, die man dann mit z.B. Werkzeug oder Spielzeug füllen kann. Gibt zusätzlich enormen Stauraum
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 März 2019 um 11:44 Uhr
  11. Nicolas1965

    Nicolas1965 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2010
    Beiträge:
    3,625
    Medien:
    34
    Zustimmungen:
    1,481
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Meistens
    Ort:
    Stadtbergen
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    07.2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (United/Team)
    Extras:
    235/70-16 mit 18%
    Servus im Forum Pohnsa,

    ich bin mir nicht sicher, ob ich diesen Satz von Dir richtig verstehe. Kurzfristig im Fahrzeug übernachten, meist für eine Nacht, wenige Wochenenden im Jahr. So lese ich das. Da würde ich mir die Mühe eines Ausbaus nicht machen. Gleichzeitig ist ein MV auch das komfortablere Familienauto.

    Kompressorbox im Innenraum, eine Alukiste mit Kochzeug im Kofferraum, Multiflexboard, Matratze auf dem Multiflexboard abgelegt.: Fertig ist die Laube.

    Aber vielleicht meinst Du etwas anderes.

    Grüße

    Nic
     
  12. Pohnsa01
    Themen-Starter

    Pohnsa01 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Mein Auto:
    N/A
    Nein Nicolas, in etwa meinte ich das so. Deswegen würde für mich auch ein Ausbau nur in Frage kommen, wenn ich ein System kaufe und es nur noch selbst montieren müsste. Alles andere, also vermessen, bohren, sägen usw. kommt nicht in Frage.

    Tendenziell hätte ich schon gern ein MV, doch alle in meiner Preiskategorie haben komischerweise nicht die Ausstattungsmerkmale die ich mir wünsche.
    Die meisten haben keinen Tempomat und Freisprechen ist auch nicht vorhanden. Das finde ich recht untypisch für einen MV. Ich werde mich jetzt einfach umschauen.
    Es kommt noch dazu, dass ich ihn unbedingt vom Händler kaufen möchte, da ich meinen Passat gleichzeitig in Zahlung geben möchte.
    Mal schauen was bei rumkommt.

    @MATZE, sieht sehr gut aus! Genauso könnte es mir gefallen. Was sind das für Taschen am Fenster und was hast Du letztendlich für deinen Umbau bezahlt? Kann mir das schlecht vorstellen. Die Auflagen hast gleich mit gekauft oder selbst zugeschnitten?
     
  13. Coamgen

    Coamgen Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2018
    Beiträge:
    43
    Medien:
    8
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Sysadmin
    Ort:
    Kiel
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2008
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    LR, climatic.
    Umbauten / Tuning:
    Drehkonsole Beifahrersitz, Fahrerhaus Sitze mit Armlehnen und Sitzheizung, Bett zum ausziehen, Decke mit Stoff bezogen, Fiamma Markise.
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    T5.2 140 PS Kombi KR
    Link nur für Mitglieder sichtbar.



    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Schau am besten auch mal hier rein:

    Link nur für Mitglieder sichtbar.
     
  14. matzomatz

    matzomatz Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Apr. 2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nordlicht
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    10/2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    Motortuning:
    No!
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Extras:
    2.Batterie + Solar, BearLock + Viper, Ikea Nordli + Alex inside..:=)
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    In den Fenstern sind Packtaschen, die genau auf T5/6 abgestimmt sind und nur mir kleinen Haken befestigt werden. Hält super und man kann viel unterbringen.
    Die Auflage habe ich zusammen mit dem Heckboard gekauft. Ist 3-teilig klappbar und nicht irgendwie geschnitten oder so.
    Alles bei VanEssa Mobilcamping. Kannst dir online alles gut anschauen. Nicht günstig aber m.E. gute Qualität.
    Die Auswahl auch von anderen Anbietern im Internet ist riesig. Muss man sich halt durcharbeiten.

    Die beiden Schranke sind Ikea Nordli und Alex plus bissl Befestigungsmaterial für die Schienen

    Alles zusammen so etwa €1300,- + ggf. Bus Vorzelt. (gebraucht kann man hier sicherlich noch sparen)

    Wir haben auch das Kinderbett von VanEssa für vorne gekauft. Wird quer über Fahrersitz und Beifahrersitz gelegt. Genial! 2 x benutzt. Brauchen wir aber nicht mehr....wer Interesse hat :D( tierfreier,nichtraucherhaushalt.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 März 2019 um 14:23 Uhr
  15. Nicolas1965

    Nicolas1965 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2010
    Beiträge:
    3,625
    Medien:
    34
    Zustimmungen:
    1,481
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Meistens
    Ort:
    Stadtbergen
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    07.2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (United/Team)
    Extras:
    235/70-16 mit 18%
    Dacht's mir doch! :D:D

    Der guten Ordnung halber sei erwähnt, dass es bei Vanessa auch Küchen für unter das Board oder in den Innenraum gibt.
    Ich bekomme kein Geld für diesen Hinweis, fahre aber seit 2013 mit einem James 2.0 (oder der aktuelle Produktname: Oslo) herum.
    Ist natürlich deutlich teurer als die Ikea-Ware, aber eben auch kompletter.
     
  16. Pohnsa01
    Themen-Starter

    Pohnsa01 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Mein Auto:
    N/A
    Hey Danke.
    Schau ich mir gleich mal alles an.

    Würdet ihr grundsätzlich von den großen Motoren abraten und zu einem 140 Ps tendieren? Man liest ja so einiges.
     
  17. Pohnsa01
    Themen-Starter

    Pohnsa01 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Mein Auto:
    N/A
    Ich habe zwei Angebote gefunden, die meinem Geschmack nahezu entsprechen. Vorallem bleibt bei beiden noch genügend für Kosmetik, Umbau und Reparaturen übrig.

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Letzterer hat zwar kein Navi und die erwünschte Freisprecheinrichtung, doch die lässt sich sicher durch einen Car-Hilfe Experten recht einfach nachrüsten.
    Was meint ihr?
     
  18. goldensnow

    goldensnow Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PA (D) & KR (AT)
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (Life)
    Radio / Navi:
    RCD-310+DAB
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    RIP T5.2 103kW Startline (Tod durch Rentner)
    Hab ähnliche Anforderungen wie du und mir auch einen MV (siehe Profil) geholt. Hat 24t € gekostet und hatte 75t km. Dazu noch ein Multiflexnachbau von Ebay-Kleinanzeigen für 90€ und eine Matratze vom großen Fluss für 260€ und fertig ist der Wochenendcamper. Der MV ist einfach viel flexibler (gerade beim kurzen Radstand) und angenehmer, sieht gut aus und hat schöne Sitze. Wenn ich will kann ich alles in 5 Minuten ausbauen und es passt eine sperrige Couch rein. Oder ich bau die zwei Einzelsitze rein und fertig ist der komfortable Siebensitzer. Kühlbox, 2. Batterie und Standheizung werd ich noch nachrüsten, dazu vll noch schöne Aluboxen fürs Camping, aber recht viel mehr brauche ich dann auch nicht. Wichtig ist mir vor allem Alltagstauglichkeit und die ist beim MV zu 100% gegeben. Selbst mit der Matratze kann ich noch komfortabel vier Personen + viel Gepäck mitnehmen.
    Bei den Trapos wirst du ausserdem nur schwer welche mit ähnlicher Ausstattung wie in deinem Passat finden. Wobei ich so Sachen wie die Freisprecheinrichtung nicht so eng sehen würde, das kann man für wenig Geld nachrüsten. Mir reicht zB. Ein FM-Transmitter für 15€ und das RCD 310. Und Google Maps ist sowieso das bessere Navi.

    Lieber noch ein wenig drauflegen und einen anständigen MV mit unter 100t km suchen, dann hast du auch was davon und nicht nur die Werkstatt. Ab gut 21000€ gehen die ungefähr los. Wenn man seinen Suchradius etwas erweitert und ein paar Wochen auf der Lauer ist, findet man auch richtig gute Angebote.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 März 2019 um 14:22 Uhr
  19. Pohnsa01
    Themen-Starter

    Pohnsa01 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Mein Auto:
    N/A
    Abend,

    danke Goldensnow für deine Einschätzung.
    Grundsätzlich halte ich gar nix von Kilometerständen und heutzutage passiert ja so viel auch nicht. Die Autos rollen bei guter Pflege und Wartung recht lang und weit.
    Klar könnte ich den Tausender noch drauf legen, doch irgendwo hat man sich ein Limit gesetzt, dass liegt bei mir bei 20T€.

    Ich kaufe außerdem gern ein "Ehrliches" Auto als ein Aufpoliertes.
    Die Carkosmetik und kleinere Feinheiten kann ich auch nach meinem eigenen Belieben, selbst umsetzen.

    Wie gesagt, wäre mir ein o.g. MV um die 18T€ zzgl. ein paar kosmetische Dinge und Reparaturen lieber.

    Übrigens schade um dein Fahrzeug....
     
  20. goldensnow

    goldensnow Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PA (D) & KR (AT)
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (Life)
    Radio / Navi:
    RCD-310+DAB
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    RIP T5.2 103kW Startline (Tod durch Rentner)
    Dass man bei den niedrigen km-Ständen aufpassen muss ist klar. Mein Vorheriger ist BJ2011 hatte beim Kauf erst 43t km, da wird man schon skeptisch. Da der optische Zusand aber einfach super war und auch der Preis stimmte, hab ich ihn genommen. Hab im Nachhinein noch von der traurigen Geschichte des Vorbesitzers gehört, die in den kleinen km-Stand resultierte. Er wird aber wieder fit gemacht und hat bestimmt noch einige Kilometer vor sich.
    Beim aktuellen Bus hab ich zwar keine große Vorgeschichte, aber auch hier war der Zustand super, ohne aufbereitet zu sein. Spuren an der Heckstoßstange haben übrigens fast alle :D und viele kaufen den Ladekantenschutz erst wenns schonmal ein Malheur gab und dieses dann abgedeckt werden soll. Wenn man sich mal ein paar Busse angesehen hat bekommt man ein Gefühl für die Abnutzung und auch was die Aufbereitung schöner macht und was nicht. Zum Beispiel Kratzer im Plastik der Türverkleidungen, Boden und Aluschienensystem sind nur schwer zu vertuschen. Aber je mehr km, desto schwieriger wirds meiner Meinung nach. Auf jeden Fall alles aus allen Richtungen gründlich anschauen, an den Spalten zwischen den Blechen fühlen ob was nachlackiert wurde und beim Verhandeln nochmal alle Mängel (auch die kleinen) aufzählen am Besten mit den Preisen für die Reparatur im Kopf.
    Ich wünsch dir viel Erfolg und es würde uns freuen, wenn du uns berichtest, welcher es geworden ist :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
T5 Multivan Kupplung (ca. 20000 km alt) rutscht nur bei warmen Motor T5 - Mängel & Lösungen 18 Sep. 2017
T5.1 California als Alltagsfahrzeug? T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 12 Mai 2017
T5 Multivan ca 20000 gesucht T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 8 Juli 2012
Pritsche Doka als Alltagsfahrzeug (im Urlaub mit Absetzkabine) ? T5 - News, Infos und Diskussionen 16 Mai 2011
Welchen T5 T5 - News, Infos und Diskussionen 11 Mai 2010
Welcher T5 T5 - News, Infos und Diskussionen 28 Mai 2009
Ich will ein T5 T5 - News, Infos und Diskussionen 1 Apr. 2008
welchen T5 T5 - California 16 Juni 2005
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden