Wertminderung nach leichtem Auffahrunfall

Dieses Thema im Forum "T6 - Mängel & Lösungen" wurde erstellt von Halligalli, 5. Dezember 2017.

  1. MVtsi

    MVtsi Top-Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    208
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Selber & Ständig
    Ort:
    Berlin
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    27.02.2013
    Motor:
    Otto TSI® 150 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (Life)
    Also ich ärgere mich eher über den Deppen der mir aufgefahren ist.
     
  2. habu01

    habu01 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Friesland
    Mein Auto:
    T6 California - Ocean
    Erstzulassung:
    24.01.2017
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    Oryxweiß, ACC, Side Assist, Light Assisi, Discover Media Plus, AHK, Alarm, Kamera, Servotonic, usw.
    Umbauten / Tuning:
    Calidrawer Heckauszug, AEZ Yacht dark SUV, Markisenzelt, Calicap, Original VW Heckzelt, AEG 97121 Sinus-Spannungswandler, Pedaloc, Fahrradträger für AHK, usw.
    FIN:
    WV2ZZZ7HZHH1029..
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    BMW (F21) 118i, BMW M240i Cabrio mit Vollausstattung als Spassfahrzeug
    Da hast du auch wieder Recht :D.
     
    Jens075 und MVtsi gefällt das.
  3. Jens075

    Jens075 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Kassel
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Radio Composition MEDIA touch
    Extras:
    70-Jahre-Bulli, AHK, elektrische Tür+Heckklappe, App-Connect, ACC bis 160 km/h,
    Da kann ich Dir - aus eigner Erfahrung - das Gegenteil bestätigen. Ist aber auch nicht wichtig. Der TE bat um Erfahrungsberichte/Tipps. Was er daraus macht ist ja seine Sache.
     
  4. Dr.Big

    Dr.Big Top-Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.428
    Zustimmungen:
    512
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Common Rail Motoren für Off-Highway
    Ort:
    Friedrichshafen
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    06 / 2015
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    Bicolor
    Tralala, "mein" Anwalt streitet seit über einem Jahr mit der Versicherung aus dem V** Konzern des Unfallgegners (der mir auf dem CP in das parkende Auto gefahren ist) über die Erstattung. Das unabhängige Gutachten wird nicht akzeptiert, insbesondere nicht der VWN - Stundensatz, zu teuer, obwohl im eigenen Konzern (!!). Ginge auch günstiger in einer markenfreien Werkstatt. Nur weil ich lückenlos nachweisen kann, dass selbst noch die letzte Sicherung beim :) getauscht wurde, sieht der Anwalt eine Chance, in der X-ten Verhandlung den VW - Stundensatz durchzubekommen.

    Dabei musste ich ja während der 48 Monate GWL ohnehin immer zu VWN und konnte mir den Stundensatz auch nicht aussuchen.
    Ich bin in Vertrags- Gewährleistungs- und Reparaturdingen vertragsrechtlich recht versiert, allerdings werde ich bereits den nächsten EUR 50,00 Schaden über einen Anwalt abwickeln lassen - keinen Bock mehr auf die Herumstreiterei und die über-den-Tisch-Zieh-Versuche.

    Absolutes Ärgernis für mich, die Versicherung wollte ursprünglich nur einen groben Voranschlag von VWN, der :) nötigt mir in 20 Min Diskusssion dass er eine Schätzung nicht verantworten könne (haha !) einen Gutachter auf, der wiederum verspricht direkt mit den Versicherungen (Auto + WW) zu klären und bekommt nix auf die Reihe, ich mein Auto nach 2 Monaten auf Basis des Gutachtens preisreduziert verkauft ....

    Geiz ist geil ! ist extrem bescheiden; weil zum 30.11. zwecks Internet keiner mehr dem Versicherungsvertreter in die Augen schauen muss und ein "Nein" entgegenhauchen, sondern das anonym über die Tastatur machen kann und zur nächsten, noch günstigeren Versicherung hoppen, sinken die gezahlten Prämien immer weiter, um zu überleben ziehen die Versicherungen wiederum in der Regulierung selbst eindeutig berechtigte Ansprüche ab in der Hoffnung, der Anspruchsteller fordert nicht lange ein.

    Das wiederum mache ich nicht mit und beauftrage den Anwalt, fertig, kostet es die Versicherung eben noch mehr, auch wenn es gegen mein grundsätzliches Kostenminimierungsstreben geht; wer aber auf meine Kosten minimieren will, hat eben Pech.

    Beste Grüße,
    Jochen
     
    Toto78 und BeBu gefällt das.
  5. Jens075

    Jens075 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Kassel
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Radio Composition MEDIA touch
    Extras:
    70-Jahre-Bulli, AHK, elektrische Tür+Heckklappe, App-Connect, ACC bis 160 km/h,
    Genau, kostet alles Zeit und Nerven. Daher würde ich das von Anfang an in die richtigen Bahnen lenken (Gutachter+Anwalt ggf. nach Rücksprache mit Gutachter), dann ist man da zumindest auf der sicheren Seite. Aber wie schon gesagt, jeder wie er mag.

    Dir wünsche ich eine möglichst stressfreie Schadensregulierung.
     
  6. T2-Fahrer

    T2-Fahrer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Blechschäden
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    Mai 2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nöööö
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    AHK, verstärkte Stabis, Multifunktionslenkrad, Side-Assist System, Ersatzrad, Markise, PDC mit Kamer
    FIN:
    WV2ZZZ7HZCH12xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HMA
    Kann hier nur einen Rat geben:

    NIE ohne Anwalt.

    Alle Versicherer versuchen auf Biegen und Brechen Kosten zu sparen.

    Auf dem Kapitalmarkt gibt es für die eingesammelten Prämien keine Zinsen mehr.

    Der KFZ-Markt ist hart umkämpft, Beitragssteigerungen nicht durchsetzbar, neue Verträge in aller Regel billiger als Bestandsverträge.

    Die Reparaturkosten steigen deutlich, auch wenn die Zahl der Unfälle rückläufig ist.

    Also wo die Kohle holen?

    Ah, da ist ein Geschädigter, der es bei uns OHNE Anwalt probiert, klasse, dem zahlen wir erst ma die Hälfte seines Anspruchs aus, vielleicht ist er ja zufrieden, weil er eh nicht repariert....

    Das Gutachten lassen wir erst mal "überprüfen" = kürzen, dann haben wir schwarz auf weiß, dass es überhöht ist.

    80% der Geschädigten hören spätestens hier auf zu kämpfen, prima, alles richtig gemacht, und die Kohle müssen wir nicht auspacken.

    Wer hier den Tip gibt, es ohne Anwalt zu versuchen, der kann auch empfehlen ohne Bergführer auf den Everest steigen, es wird scheitern !

    Nur mal so als gedanklicher Anstoß.

    T2-Fahrer
     
  7. Halligalli
    Themen-Starter/in

    Halligalli Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Täglich
    Ort:
    90... Landkreis Fürth
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11.2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Brauch ich nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
    Extras:
    was nicht drin ist, geht nicht kaputt
    Umbauten / Tuning:
    Bilstein B14
    Hallo Busler,
    Vielen Dank für Eure Tips und Erfahrungen. Ich werde auf jeden Fall erstmal einen Gutachter hinzuziehen. Ich denke, dass die Heckklappe auch getauscht werden muss, da die Beule genau über die Blechkante geht. Das hinzubekommen, dass man nix mehr sieht, wird bestimmt schwierig.
    Wenn die Versicherung Stress macht, kann ich die Angelegenheit immer noch an einen Anwalt übergeben.

    Viele Grüße

    Arndt

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     
    IceMan2312 gefällt das.
  8. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    17.388
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    2.538
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Das sehe ich genauso. Bei einem fast neuen Auto wird auf jeden Fall die Heckklappe getauscht. Die Geschichte mit dem Anwalt würde ich auch so machen.

    Gruß, Marcus
     
    IceMan2312 gefällt das.
  9. Generationkrise

    Generationkrise Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2017
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 California - Beach
    Erstzulassung:
    06/2017
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Ich habe mich wegen einer anderen Sache auch lange gescheut zum Anwalt zu gehen. Die Erstberatung war 80€ und in meinen Augen, selbst in dem Fall, dass man die selbst tragen muss, sehr gut angelegt. Man gewinnt Sicherheit und hat erstmal eine professionelle Einschätzung der Situation. Das würde ich jederzeit wieder tun (und ich habe keine Rechtschutzversicherung).
     
  10. Carstix

    Carstix Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2017
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Remscheid
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    03/2011
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510+Dynaudio
    Extras:
    Zuheizer und LSH ab Werk, Schiebedach, original Kühlbox
    Umbauten / Tuning:
    RFK Low, LED Innenbeleuchtung, zGG 3,5t (ProCar) + AHK 3,5t
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH10xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Ich hatte bis jetzt 2x unverschuldet Schäden an meinen Autos, ich bin zum Gutachter und es lief alles ohne irgendwelche Probleme und sogar sehr zügig.
    Ist vielleicht nicht die Regel, ist aber auch nicht gesagt das die Versicherung rumzickt, die sind nicht immer so schlecht wie ihr Ruf.

    Grüße
    Carsten
     
    BeBu gefällt das.
  11. Dr.Big

    Dr.Big Top-Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.428
    Zustimmungen:
    512
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Common Rail Motoren für Off-Highway
    Ort:
    Friedrichshafen
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    06 / 2015
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    Bicolor
    Nein, sind sie auch nicht.

    Nur, der "Verteilungskampf" auf Grund höherer Transparenz (Vergleichsportale) und Geiz ist geil Streben, wird sich in vielen Bereichen weiter verhärten, nicht nur im Versicherungswesen. Und da geht' s dann leider nicht mehr darum, ob Jemand nett sein will oder nicht oder im Recht ist oder nicht, solange er das nicht massiv einfordert, sondern nur ums (wirtschaftliche) Überleben.

    Das war jetzt aber ein bisschen Off Topic, ich weiß.

    Möge der Schaden nach Recht und Ordnung geregelt werden :rolleyes:

    Viele Grüße,
    Jochen
     
  12. klamsie

    klamsie Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Potsdam
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    hoffentlich Dez :)
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Radio Composition MEDIA touch
    Extras:
    LED, ACC, WWZH, PDC+RFK
    @Halligalli nimm dir auf jedenfall direkt einen Anwalt der alles mit der gegnerischen Versicherung klärt, kostet dich keinen Cent da die Versicherung des Verursachers die Kosten übernehmen muss. Meist haben die Gutachter auch einen Anwalt zur Hand. Ich habe das selber bei zwei unverschuldeten Unfällen in den letzten 3 Jahren gemerkt das die Versicherung ihre Tricks haben, bei denen es als Normalsterblicher sehr Schwer wird dagegen zu Argumentieren und man sich zu leicht übers Ohr hauen lässt. Mit Anwalt hatte ich da nie ein Problem, einfach alle Schreiben der Versicherung direkt weitergeleitet und der Anwalt hat sich gekümmert, grade auch wichtig bei Dingen wie Ausfallgeld und Pauschalen.
     
    Jens075 gefällt das.
  13. BeBu

    BeBu Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Mein Auto:
    T6 Kombi
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Extras:
    Diverse Umbau Dogscamper
    Umbauten / Tuning:
    Dogscamper - wird noch gebaut -
    Farbe wie Avatar Terracamper Terock FFW Basis T6Kombi 4M BiT DSG Lang mit SeikelFW
    Meine berufliche Erfahrung ist ,dass man erst mal zu seiner Werkstatt geht um über den Daumen die Schadenhöhe zu ermitteln - bei Schäden über 2.000€ würde ich einen anerkannten Gutachter beauftragen .
    Der legt voraussichtliche Rep.-Kosten , Nutzungsausfall und Wertminderung fest .
    Dann geht das Gutachten zur Versicherung und du erhältst i.d.Regel die Rep.- Freigabe .
    Mietwagen würde ich immer über einen Partner der Versicherung ordern - da man ansonsten 3-5 Angebote einholen muss - wäre mir zu stressig !!

    Bei einem Unfall ohne Personenschäden und ohne wirtschaftlichen Totalschaden würde ich ersteinmal auf den Anwalt verzichten , da es den Fall unnötig in die Länge zieht.

    Es gibt aber auch bestimmte - sehr billige Versicherer , da würde ich sofort zum Anwalt gehen - die haben oft den Tag im Namen
     
  14. BeBu

    BeBu Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Mein Auto:
    T6 Kombi
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Extras:
    Diverse Umbau Dogscamper
    Umbauten / Tuning:
    Dogscamper - wird noch gebaut -
    Farbe wie Avatar Terracamper Terock FFW Basis T6Kombi 4M BiT DSG Lang mit SeikelFW
    Zur Ergänzung
    sobald die Rechtslage nicht hundertprozentig klar ist , oder aber der Unfallgegener auch nur etwas von Mitverschulden faselt - sofort zum Anwalt !
    VG Bernd
     
  15. habu01

    habu01 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Friesland
    Mein Auto:
    T6 California - Ocean
    Erstzulassung:
    24.01.2017
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    Oryxweiß, ACC, Side Assist, Light Assisi, Discover Media Plus, AHK, Alarm, Kamera, Servotonic, usw.
    Umbauten / Tuning:
    Calidrawer Heckauszug, AEZ Yacht dark SUV, Markisenzelt, Calicap, Original VW Heckzelt, AEG 97121 Sinus-Spannungswandler, Pedaloc, Fahrradträger für AHK, usw.
    FIN:
    WV2ZZZ7HZHH1029..
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    BMW (F21) 118i, BMW M240i Cabrio mit Vollausstattung als Spassfahrzeug
    Genau so habe ich es gemeint. Da der TE dazu aber nichts geschrieben hat, gehe ich davon aus, dass der Fall klar ist. Ich habe häufiger in meiner Werkstatt zu tun (auch größere Schäden). Ist der Sachverhalt klar und die Reparaturfreigabe erteilt, gibt es fast nie Probleme. Selbst Nachgutachten werden in der Regel anstandslos übernommen. Hier handelt es sich um einen kleinen Schaden, wo eine Versicherung kaum Sparpotenzial hat. Auch ein Anwalt wird da nicht mehr rausholen. Wie ich schon schrieb ist ein Anwalt bei großen Schäden oder auch bei Personenschäden sinnvoll. Sollte sich wider Erwarten eine Versicherung sperren, bleibt immer noch Zeit für einen Anwalt.
    Aber jeder hat dazu halt seine eigene Meinung :).
     
  16. FirstGeneration

    FirstGeneration Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2017
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Hannover
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    06/2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    außer WWZH und 2.Schiebetür eigentlich alles ....(Werksauto)
    Umbauten / Tuning:
    Folierung ist angedacht ...
    1. Versicherungen sind nicht immer schlecht. Es geht auch manchmal anders....
    2. Anwälte sind nicht immer gut. Es gibt auch viele weniger gute ... weiß ich aus Erfahrung :-)

    Will sagen - "Kämpfen und hinterher-sein" muss man immer; nur den Anwalt beauftragen und sich zurücklehnen kann auch schnell schief gehen.
    Daher - zeitlich enge Termine setzen und die Beteiligten immer wieder schön an die Erledigung der Sache erinnern (und das aber immer mit guter Kinderstube).
    Ich wünsch Dir viel Erfolg, daß Du bestmöglich aus der Sache raus kommst.
     
  17. Halligalli
    Themen-Starter/in

    Halligalli Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Täglich
    Ort:
    90... Landkreis Fürth
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11.2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Brauch ich nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
    Extras:
    was nicht drin ist, geht nicht kaputt
    Umbauten / Tuning:
    Bilstein B14
    Hallo Busler,

    Danke für Euer Feedback. Die Schuldfrage ist soweit klar und der Unfallverursacher hat den Schaden auch schon gemeldet (Allianz Versicherung). Am Mittwoch habe ich einen Termin beim Gutachter. Dann sehen wir weiter. Der Gutachter wird hoffentlich auch eine Ermittlung des Wertverlustes vornehmen. Einen Anwalt will ich erstmal außen vor lassen.

    Gruß Arndt
     
  18. Carstix

    Carstix Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2017
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Remscheid
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    03/2011
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510+Dynaudio
    Extras:
    Zuheizer und LSH ab Werk, Schiebedach, original Kühlbox
    Umbauten / Tuning:
    RFK Low, LED Innenbeleuchtung, zGG 3,5t (ProCar) + AHK 3,5t
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH10xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Das klingt gut und würde ich auch so machen. Zum Anwalt kann man dann gehen, wenn etwas nicht ordnungsgemäß läuft.
     
    Halligalli gefällt das.
  19. Rombus

    Rombus Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2015
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Niemals
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Hierzu kann ich frisch berichten.

    Wir standen an einer Fahrbahnverengung. Ein Ford Transit fährt langsam an uns vorbei und will hinter uns links abbiegen. Radius zu klein gewählt. Streift uns an der Stoßstange wodurch auch das Rücklicht kaputt geht.

    Auto zu VW. Gutachter. Nur Stoßstange und Rücklicht gewechselt. Kein Blechschaden oder Lackierung außer natürlich der neuen Stoßstange und einer Plastikblende.

    Kosten. Brutto 2.600 und 750 euro Wertminderung. Plus Leihwagen.
     
    GerhardFH gefällt das.
  20. dieselmartin

    dieselmartin Top-Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    2.529
    Medien:
    223
    Alben:
    18
    Zustimmungen:
    772
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Nähe ETAR
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    14.06.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Doppellüfter im Ansaugtrakt reicht
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
    Extras:
    AHK, ACC210, DCC m Dynamik, DMplus, Dynaudio, 2Tür, 3ZZH, WWSH+FFB
    Umbauten / Tuning:
    Heck neu :( - Kinderbett vorne - Codierungen
    Dann hier noch meine Kurzversion:
    (fremdverschuldeter) Heckschaden im zarten Alter von 4 Wochen .. ca 12k Reparaturkosten .. Wertminderung 2400 EUR.

    m;
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fahrzeug zieht leicht nach rechts T6 - Mängel & Lösungen 9. Oktober 2017
DSG springt bei ACC und leichtem Gas zwischen Gängen hin und her T6 - Mängel & Lösungen 19. August 2017
Original Radträger leicht demontierbar? T6 - Tuning, Tipps und Tricks 8. Juli 2017
Geräusch leichtes "klackern" aus Bereich Cokpit/Tacho T6 - News, Infos und Diskussionen 27. März 2017
Was ist leichter? T6 - News, Infos und Diskussionen 29. Januar 2017
Beim beschleunigen ein leichtes "Zischgeräusch" am Cockpit / Frontscheibe T6 - Mängel & Lösungen 25. Juni 2016
Vignette von der leicht abziehen ! T6 - News, Infos und Diskussionen 7. Juni 2016