Wassereinbruch über das Dach

Dieses Thema im Forum "T5 - California" wurde erstellt von Werner, 11 Apr. 2005.

  1. Werner

    Werner Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2004
    Beiträge:
    2,000
    Medien:
    30
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    Jan. 2005 WV2ZZZ7HZ5H05xxxx
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Delta
    Extras:
    nachger. DPF (VW); Anhängerkupplung (abnehmbar); VW-Markise, mengenweise Brandrup-Ausstattung;
    Umbauten / Tuning:
    nur die obere und untere Schlafstätte
    FIN:
    0
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    0
    Hallo Califreunde,

    hat von Euch einer Wassereinbruch über das Dach.
    Lt. Mitteilung meines "Freundlichen" sei der Mangel bei VWN bekannt (Gott sei Dank, dann ist mein Cali nicht Versuchskaninchen).

    Nach Regenfahrt kommt ca. 0,5 Liter Wasser über alle Ecken am Dachhimmel und am unteren Ende des Dachhimmel Wasser heraus. Läuft bis in den Schrank hinten rechts. Beim öffnen der Jalousie kam eine Dusche auf mich nieder. Eigentlich habe ich den Cali ohne Nasszelle bestellt.

    Selbst bei geöffneten Dach kommt zumindestens hinten komplett Wasser zwischen dem Aludeckel und dem Verdeckhimmel heraus.

    Hat jemand änliche Erfahrungen gemacht und wie wurde dieser Mangel abgestellt, denn auf meine Frage beim "Freundlichen" was gemacht wird wich er mir aus.

    Aber stellt Euch vor die Schiebefenster sind beide dicht.

    Servus
    Werner
     
  2. Tom50354

    Tom50354 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    11,602
    Medien:
    307
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Hürth
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    Okt 2011
    DPF:
    ab Werk
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    Alle
    Umbauten / Tuning:
    Chromtrittstufen
    Hi Werner!

    ich vermute, dass die Nietlöscher der C-Schienen zur Aufnahme des Dachträgers nicht ordentlich abgedichtet sind. Wo soll es sonst hereinkommen?

    Sie werden die Nieten ausbohren, ordentlich Dichtmasse drunterlegen und sie wieder festnieten!
    Original sind die Nieten aber von Unten gezogen, so dass sie oben glatt sind! Pass auf, dass die das ordentlich machen!

    Oder sie tauschen direkt das ganze Dach! Das widerum würde jedoch mehr Logistikkosten wie alles andere hervorrufen! Ich würd aber darauf bestehn, wenn die C-Schiene nicht original befestigt wird! Ist ja ausserdem auch ein Sicherheitsaspekt!

    Nimm eine Leiter mit, wenn du den Cali abholst! Guck ob die Schienenbefestigung wieder sauber und original erfolgte. Achte auf Kratzer im Dach!
     
  3. Werner
    Themen-Starter

    Werner Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2004
    Beiträge:
    2,000
    Medien:
    30
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    Jan. 2005 WV2ZZZ7HZ5H05xxxx
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Delta
    Extras:
    nachger. DPF (VW); Anhängerkupplung (abnehmbar); VW-Markise, mengenweise Brandrup-Ausstattung;
    Umbauten / Tuning:
    nur die obere und untere Schlafstätte
    FIN:
    0
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    0
    Hallo Tom,

    der "Freundliche hiel sich ja seh bedeckt mit genauen angaben wass sie machen, aber auf meine konkrete Frage ob sie die Schienen bzw. deren Nieten aufbohren verneinte er. Ich bin ja gespannt, wass der VWN Techniker dazu sagt. Vielleicht hat auch der Freundliche nicht ganz kapiert was ihm der Techniker von VWN vorgeschlagen hat. Gott sei Dank kommt er zu Beginn meiner Caliabgabe.

    Ich bin auch gespannt, ob einer sich mit dem oder einem ähnlichen Problem meldet.

    Servus
    Werner

    PS: kannst Du mit meinen Gardaseebildern was anfangen?
     
  4. Tom50354

    Tom50354 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    11,602
    Medien:
    307
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Hürth
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    Okt 2011
    DPF:
    ab Werk
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    Alle
    Umbauten / Tuning:
    Chromtrittstufen
    Bei dir war doch die Dachverkeidung nass! Also der Teil direkt unter dem Alu!
    Mir fällt nix anderes ein, ausser einem Haarriss im Alu! Dann ist sowieso das Dach komplett hinüber!

    Es gibt halt Meister, die wollen uns dumm sterben lassen. Dass wir lieber zu einer Werkstatt mit offener Informationspolitik fahre, schnallen viele nicht!

    In die Gardaseebilder werde ich am Wochenende reingucken. Das wollte ich in Ruhe tun!

    Im Moment lauf ich immer noch den zwei Tagen "Sonderurlaub" hinterher und hab viel zu tun! Aber eigentlich sollte ich ja froh sein, dass bei uns am Bau noch was zu tun ist ...
     
  5. CalifHarry

    CalifHarry Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    11 März 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Hallo Werner,
    nach 2 Wochen als stolzer Cali-Besitzer habe ich beim ersten stärkeren Regenguss dasselbe heftige Erlebnis gehabt: Wassertropfen hingen an der Jalousie und nach dem Öffnen kam mir ein ganzer Wassdvschwall entgegen. Sofort zum Freundlichen, damit der Cali in die Werkstatt und damit ins Trockene kam. Nach erster Ratlosigkeit und anschließend ziemlich zeitaufwändiger Fehlersuche hat man mir erklärt, dass sich unter den Aufnahmeöffnungen für das Trägersystem Wasserabläufe befinden und die seien nicht richtig verlegt gewesen so dass das Wasser sich seinen eigenen Weg gesucht hat. Und das hat es auch getan: bis zu den Fensterjalousien ist es reingelaufen. Jetzt ist aber anscheinend alles in Ordnung, auch ohne Folgeschäden. Bei jedem heftigen Regenschauer gehe ich ganz bang zu meinem Cali und sehe nach - aber bisher alles dicht.

    Davon, dass der Fehler bei VWN bekannt sein soll, hat man mir nichts gesagt. Es sah eher so aus, als ob sich mein Freundlicher zunächst irgendwelche Konstruktionszeichnungen bein VWN besorgt hat, um sich auf die Fehlersuche machen zu können, nach dem Motto: so hätte VWN bauen sollen und so wurde tatsächlich gebaut.
     
  6. Werner
    Themen-Starter

    Werner Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2004
    Beiträge:
    2,000
    Medien:
    30
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    Jan. 2005 WV2ZZZ7HZ5H05xxxx
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Delta
    Extras:
    nachger. DPF (VW); Anhängerkupplung (abnehmbar); VW-Markise, mengenweise Brandrup-Ausstattung;
    Umbauten / Tuning:
    nur die obere und untere Schlafstätte
    FIN:
    0
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    0
    Hallo Harry,

    vielen Dank für Deine interessante Mitteilung. Ich werde meinen "Freundlichen" mal auf diese evtl. Fehlerquelle hinweisen.

    Servus
    Werner
     
  7. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,781
    Zustimmungen:
    2,353
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    Bingo, Nummer 4!
    Heute nach heftigem Dauerregen hat's meinen Cali auch erwischt. Es tropft ganz heftig am hinteren Ende der Jalousie vom Aufstelldach, geöffnet habe ich sie lieber gar nicht - Beifahrersitz ist schon nass genug von dem Getropfe. Und man liest ja aufmerksam mit ;)
    Da liegt also offenbar ein systematischer Fehler vor, denn neben Werner und CalifHarry hat es ja offenbar auch Truckdriver erwischt (siehe Thread zu "Wassereintritt mal woanders").

    @take five: Dein Wasserschaden kam doch auch vom Dach (falsch verlegter oder abgerutschter Ablaufschlauch hattest Du geschrieben) - war es vielleicht auch derselbe Fehler?

    @Werner: Hat Deine Werkstatt mit der Fehlerbeschreibung von CalifHarry was anfangen können? Wieder alles dicht?

    Ich hasse Wasser im Auto X(

    Morgen also erst mal ab zur Werkstatt schwimmen!

    Nasse Grüße
    Jochen
     
  8. take-five

    take-five Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Hallo Jochen,

    bei mir lief die Suppe in der rechten A- Säulen Verkleidung runter,
    und kam dann unter dem Amaturenbrett unter dem Handschuhfach raus. X(
    Also ich denke es war eine andere " Quelle " wie bei Dir.
    Wurde auch behoben und ist nicht wieder aufgetreten :]

    feucht, fröhliche Grüße

    Andreas
     
  9. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,781
    Zustimmungen:
    2,353
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    Hallo zusammen,
    so, der Cali steht in einer kleinen, aber feinen VW-Werkstatt in den Ausläufern des wunderschönen Sauerlands, die auch Nuzis reparieren darf. Mein bisheriger VW-Servicepartner hat leider keinen Vertrag für T5&co, hat mir aber den Tip gegeben.

    Ich wurde dort sehr kompetent empfangen und mir wurden (bitte nicht erschrecken) mehrere mögliche Fehlerursachen genannt:
    1. verstopfter oder geknickter Ablaufschlauch
    2. Wasserablauf im Faltenbalg (das soll übrigens diese kleine Blechöse am vorderen Ende des seitlichen Fensters im Zeltbalg sein, wo bisher niemand die Bedeutung wusste?() zu hoch
    3. Befestigung Sicherheitsnetz-Einhänge-Ösen undicht
    4. Bohrungen unter schwarzer Abschlusskappe (vorne) der C-Profilschiene des Daches undicht

    Ich hoffe auf 1 oder 4, denn 2 oder 3 sind wohl noch wesentlich arbeitsaufwändiger und werde natürlich berichten, was es denn war. Einstweilen habe ich einen Ersatzwagen (Seat IBIZA - der ist übrigens dicht...) :)

    Viele Grüße
    Jochen
     
  10. Bogi 1

    Bogi 1 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,518
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    75
    Erstzulassung:
    08.88
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Heck
    Hallo Jochen,
    wie kann denn eine Blechöse im Faltenbalg als Wasserablauf dienen ?
    Dann müßte doch der Stoff irgendwie nass werden.
    Stoff naß - Dach zu = Stockflecken X(

    Ich warte gespannt auf deinen Bericht.

    Ich habe auch mal wieder Probleme mit VW, diesmal der LT nach nur 68000 Km das Lenkgetriebe defekt.
    Im Moment Lehwagen T4 Trapo.
    Da merkt man erst wie groß der Unterschied zum T5 ist.
     
  11. Werner
    Themen-Starter

    Werner Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2004
    Beiträge:
    2,000
    Medien:
    30
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    Jan. 2005 WV2ZZZ7HZ5H05xxxx
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Delta
    Extras:
    nachger. DPF (VW); Anhängerkupplung (abnehmbar); VW-Markise, mengenweise Brandrup-Ausstattung;
    Umbauten / Tuning:
    nur die obere und untere Schlafstätte
    FIN:
    0
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    0
    Hallo Californiabesitzer mit Nasszelle,

    eigentlich habe ich den Luxus ja nicht mitbestellt. Gibt es übrigens jetzt mit festem Hochdach. aber wie gesagt ich wollte keine Nasszelle.

    Meiner steht seit Montag den 18.04. beim "Freundlichen" der mir die Fehlervermutungen s. Mitteilung von Jochen (exCEer) Nr. 1,3,und 4 als mögliche und von VW bekannte Ursache mitteilte.

    Jetzt warte ich gespannt wie sauber dort gearbeitet wird. Ich hoffe die Spengler des Freundlichen machen diese Arbeit, denn die sind wirklich gut. Sie haben damals mit der schleifenden Schiebetür als Einzige eine super Lösung erarbeitet, obwohl VWN noch keine parat hatte (s. Thread: schleifende Schiebetüre).

    Servus
    Werner
     
  12. bim

    bim Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Jan. 2005
    Beiträge:
    325
    Medien:
    9
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    304
    Punkte für Erfolge:
    30
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Umbauten / Tuning:
    Seikel mit 235/70 R16 AT
    Ein Loch, oder eine Öse zwischen Fenster und innenliegender Fensterabdeckung als Wasserablauf ist bei Zelten eine alltägliche Angelegenheit. Auch, dass ein nasses Zelt möglichst bald getrocknet werden muss, um Stockflecken zu vermeiden.
    Wenn diese Öse zu hoch angesetzt ist, heisst das nur, dass sich etwas mehr Wasser zwischen Aussenwand und innenliegender Fensterabdeckung sammeln kann. Das kann aber eigentlich kein Grund für einen massiven Wassereinbruch sein.

    Gruss, Martin
     
  13. Werner
    Themen-Starter

    Werner Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2004
    Beiträge:
    2,000
    Medien:
    30
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    Jan. 2005 WV2ZZZ7HZ5H05xxxx
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Delta
    Extras:
    nachger. DPF (VW); Anhängerkupplung (abnehmbar); VW-Markise, mengenweise Brandrup-Ausstattung;
    Umbauten / Tuning:
    nur die obere und untere Schlafstätte
    FIN:
    0
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    0
    Hallo Martin,

    dieses Loch wurde auch bei mir nicht als Fehlerquelle erwähnt. Abgesehen davon, kann ich mir das auch nicht vorstellen.
    Also bei mir haben sie einen verstopften Wasserablauf von der Dachgepäckschiene gefunden. Zusätzlich waren die Nieten dieser Schiene nicht abgedichtet !!!!! Um auf Nummer sicher zugehen wurden auch die Haken inder Decke (für Sicherheitsnetz) erneuert und abgedichtet.
    Zusätzlich hat mein "Freundlicher" erwähnt, dass in der Dachgepäckschiene ein Winkel verlegt ist, der scharfkantig ist und es nur eine Frage der Zeit ist, bis er den Abwasserschlauch des Daches durchscheuert. Er hat ihn mit einem Kantenschutz versehen.

    Also im Gegensatz zu VWN arbeitet mein "Freundlicher" sauberer und mit Köpfchen. Ein Lob auf "schwäbische Handwerker".

    Servus
    Werner
     
  14. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,781
    Zustimmungen:
    2,353
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    Kurzer Zwischenstand:
    Es ist Fehler 1: geknickter und verstopfter Ablaufschlauch. Der Freundliche hat es mir gezeigt, indem er eine Kanne voll Wasser bei geöffnetem Dach direkt an den hinteren Ecken des Dachspilers langsam hat hereinlaufen lassen. Normalerweise soll das Wasser (das so ja auch bei geöffnetem Dach und Regen, aber auch bei geschlossenem Dach und heftigem Regen durch die Gummidichtung eindringt) dann schön ablaufen - tut es aber leider nicht! Es läuft erst der gesamte Rahmen rundum voll (wenn das Auto genau waagerecht steht) - und dann läuft es halt über und sucht sich seine Wege...
    Mein Tip: Testet ruhig mal mit einer Gießkanne, ob es bei Eurem Cali ordnungsgemäß abläuft, und zwar sowohl links wie rechts! Wenn alles ok ist, sollte der Cali so etwa in Höhe des vorderen Radkastens anfangen zu "pinkeln". Dort mündet der Schlauch, der durch die A-Säule geführt ist!
    @ Take-five: Damit war Dein Wasserproblem wohl auch durch den Schlauch bedingt, bei Dir nur anscheinend ein paar Zentimeter weiter unten...(alles natürlich auf's Auto bezogen :D)

    Ich wette mal (gerade bei Garagen-Calis), dass wir noch ein paar mehr finden werden, die an der Stelle betroffen sind. Denn Regenfahrten scheinen nicht so problematisch zu sein, ich vermute, dass "im Regen stehen" eher das Problem hervorruft.

    Testet aber bitte erst, wenn "meine" beiden L-Winkelstücke für den Schlauch da sind. Denn das Problem ist noch nicht behoben, da Teile "im Rückstand" ;). Obwohl wir das VZ in Unna vor der Haustür haben... X(

    Wünsche uns allen ein sonniges Wochenende - nicht ganz uneigennützig!

    Jochen
     
  15. Werner
    Themen-Starter

    Werner Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2004
    Beiträge:
    2,000
    Medien:
    30
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    Jan. 2005 WV2ZZZ7HZ5H05xxxx
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Delta
    Extras:
    nachger. DPF (VW); Anhängerkupplung (abnehmbar); VW-Markise, mengenweise Brandrup-Ausstattung;
    Umbauten / Tuning:
    nur die obere und untere Schlafstätte
    FIN:
    0
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    0
    Hallo Jochen,

    bei meinem Cali, der ja erst im Dez 04 gebaut wurde, waren die Winkel schon verbaut aber scharfkantig.
    Lass Dir auch einen Kantenschutz drüber machen (hat mein Freundlicher eigenständig gemacht), denn sonst tickt die Wasser-Zeit-Bombe (scheuert mit Garantie den Schlauch irgendwann durch).

    Servus
    Werner
     
  16. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,781
    Zustimmungen:
    2,353
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    Hallo Werner,
    danke für den Tip, den ich gerne weitergeben werde, wenn die blöden Winkel denn irgendwann mal geliefert werden!

    Dir/Euch weiterhin viel Freude am (so wie es sich liest) komplett trockengelegten California! Da kann jetzt ja "von oben" nichts mehr passieren! :]

    LG
    Jochen
     
  17. Werner
    Themen-Starter

    Werner Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2004
    Beiträge:
    2,000
    Medien:
    30
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    Jan. 2005 WV2ZZZ7HZ5H05xxxx
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Delta
    Extras:
    nachger. DPF (VW); Anhängerkupplung (abnehmbar); VW-Markise, mengenweise Brandrup-Ausstattung;
    Umbauten / Tuning:
    nur die obere und untere Schlafstätte
    FIN:
    0
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    0
    Hallo Jochen,

    obe er wirklich trockengelegt wurde, wird nur ein Praxistest zeigen. In der Theorie klingt das bis jetzt gut.

    Servus
    Werner
     
  18. Werner
    Themen-Starter

    Werner Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2004
    Beiträge:
    2,000
    Medien:
    30
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    Jan. 2005 WV2ZZZ7HZ5H05xxxx
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Delta
    Extras:
    nachger. DPF (VW); Anhängerkupplung (abnehmbar); VW-Markise, mengenweise Brandrup-Ausstattung;
    Umbauten / Tuning:
    nur die obere und untere Schlafstätte
    FIN:
    0
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    0
    Hallo,

    heute kann ich meinen Cali nach 2 Wochen Rep. unfertig abholen, da VWN nicht in der Lage ist meinem "Freundlichen" auf eine dringliche Anfrage zu antworten.
    Die Wasserprobleme wurden alle beseitigt (aber von mir noch nicht getestet) aber mein Dach geht von anfangan einseitig hoch und auch einseitig runter. Es wurde die Hydraulikpumpe erneuert, dabei wurde es etwas besser, aber der Fehler besteht noch.
    Daraufhin hat am Montag der Werkstattmeister bei VWN angefragt ob er den nachhängenden Zylinder austauschen kann. Die Antwort vergleichen sie andere Californias. Als ob meine Freundlicher das schon nicht längst gemacht hatte. Erneute Anfrage mit der Mitteilung man habe längst verglichen, mein Cali ist der einzige mit einseitigem Heben und Senken und ob man jetzt den Zylinder austauschen könne. Seit 5 Tagen kam keine Antwort.
    Bei sowas lob ich mir halt die "Japaner". Sollte j e m a l s was nicht perfekt funktionieren wird ohne zu zögern nachgebessert und ausgetauscht und das mit kostenlosem Leihwagen.
    Eines Tages wird z.B. Toyota in den Markt mit einem Bus mit Hebedach einsteigen. Einen Bus haben sie ja bereits. Armes Deutschland!
    Jetzt müssen wir weiter warten auf die Antwort. In dieser Zeit werde ich meine Wassertests machen.

    Servus
    Werner
     
  19. AresMü

    AresMü Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    Augsburg/Bayern
    Hallo Werner,
    bei meinem bisherigen Freundlichen in Nürnberg hat man einfach einen Zylinder aus einem Ausstellungsfahrzeug bei mir eingebaut und die Sache war in Ordnung. Die Regelung mit VW wurde später intern abgewickelt. Dafür haben die das mit meinem Scheibenwischer nicht gebacken bekommen und der nervt ohne ende. Habe deswegen jetzt mit dem Augsburger NFZ-SchwaBa einen Termin am 11.05. Leider wollen die mir keinen kostenlosen Leihwagen stellen. In Nürnberg hatte ich jedes Mal und völlig selbstverständlich einen Leihwagen bekommen.
    Dein Problem liegt meines Erachtens auf jeden Fall an einem hinkenden Hydraulikzylinder. Was für mich nicht verständlich ist, warum die Pumpe bei Dir getauscht wurde.
    Hoffentlich ist er jetzt wenigsten dicht, nur im angehenden Sommer wird es schwer das zu prüfen. Hast Du eigentlich innen keine Wasserflecken am Himmel bekommen?

    Es ist nicht mehr nachvollziehbar welchen Umstand VW betreibt und was für Geld vernichtet wird beim Tausch von intakten Teilen.
     
  20. Werner
    Themen-Starter

    Werner Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2004
    Beiträge:
    2,000
    Medien:
    30
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    Jan. 2005 WV2ZZZ7HZ5H05xxxx
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Delta
    Extras:
    nachger. DPF (VW); Anhängerkupplung (abnehmbar); VW-Markise, mengenweise Brandrup-Ausstattung;
    Umbauten / Tuning:
    nur die obere und untere Schlafstätte
    FIN:
    0
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    0
    Hallo Ares und evtl. Wassergeschädigte,

    nach dem VWN bis heute meinem "Freundlichen" nicht geantwortet hat, ob er den hängenden Hydraulikzylinder ausgetauschen kann.
    Also habe ich ihn nicht fertig repariert wieder zurückbekommen.
    Nach dem es letzte Woche ordentlich geregnet hat, war der erste Test schon gelaufen. Über das Dach kommt kein Wasser mehr rein, jedoch geht beim Fahren über den Frischwasserdeckel 1/3 des Inhaltes weiter auf die Strasse!!!! Es kommt weiterhin auch aus dem neuen Deckel heraus.
    Übrigens habe ich an den Schrauben für das Sicherheitsnetz für oben immer noch Wasssertropfen, die jedoch auch bei trockenem Wetter vorhanden sind. Ich meine, das sind Kondenzwassertropfen.

    Servus
    Werner
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wassereinbruch T5 - Mängel & Lösungen 7 Okt. 2014
Wassereinbruch Fahrertür T5 - Mängel & Lösungen 31 Aug. 2012
Wassereinbruch T5.2 - Mängel & Lösungen 28 Juni 2012
Wassereinbruch T5 - Mängel & Lösungen 23 Apr. 2008
Schwerer Rückschlag/ Wassereinbruch übers Dach T5 - California 21 März 2008
wieder das Dach T5 - California 29 Nov. 2005
Wassereinbruch T5 - Mängel & Lösungen 23 Nov. 2004
Wassereinbrüche??? T5 - News, Infos und Diskussionen 17 Dez. 2003
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden