Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

Dieses Thema im Forum "Alternative Kraftstoffe und Antriebe" wurde erstellt von VWNer, 6 März 2010.

  1. Willy T4

    Willy T4 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Sep. 2007
    Beiträge:
    533
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Niederrhein
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2007
    Motor:
    Otto V6 173 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    Wozu? Hat mehr als genug Dampf ;)
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Atlantis
    Extras:
    Prins VSI mit Valve Care
    SCA Aufstelldach Umbau durch Zillka-Mobile
    Multirail
    "Käschtle"
    AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

    Wie kommst Du darauf?
    Der V6 läuft seit jeher problemlos auf Gas. Wenn der Umrüster sein Geschäft versteht ist der V6 auf Gas absolut unbedenklich. Im Gesamten Drehzahlbereich läuft der einwandfrei und wird auch bei Langstrecken mit Vollgas nicht zu heiss (Temperaturen aus der OBD nicht vom KI - das KI ist stabilisiert). Wir sind gerade aus den Alpen zurück und haben auch bei Passfahrten übe 2500m Höhe mit Steigungen über 13% keinerlei Probleme gehabt. Schon der Vorläufer mit 2,8l war gasfest.

    Die Probleme, die existieren sind ehr bei der geringeren Anzahl der verkauften Motoren und den dann mangels Masse fehlendem Interesse der Anlagenhersteller fehlendem Gutachten zu suchen.

    Für einen Motor, von dem nur 5000 Exemplare verkauft wurden lässt ein Hersteller nicht so schnell aufwändig ein Abgasgutachten erstellen wie bei einem Massenmotor mit hunderttausenden von Zulassungen.

    Zum 2.0: der ist definitiv ebenfalls gasfest.
     
  2. kibo

    kibo Moderator Team

    Registriert seit:
    7 Juni 2006
    Beiträge:
    3,706
    Medien:
    15
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lemgo
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    04/2007
    Motor:
    Otto 85 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Extras:
    Landi Renzo Flüssiggasanlage...mit 95 Liter Unterflurtank.
    Umbauten / Tuning:
    Umrüstung auf LPG Flüssiggas, H&R Federn -40mm,Spurplatten vorn (30er) und hinten (50er) von H&R, Schaltstulpe aus Leder , Aussenbeplankung,dunkle LED Rückleuchten, dunkle Climair Windabweiser.Abnehmbare AHK,Multiflexboard,W8 Innenleuchte,V6 Highline Kombiinstrument mit GTI Zeiger
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ7H12xxxx
    AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

    Hallo Willy,

    da wiederspreche ich Dir nicht.Bei sachgerechtem Einbau sollten keine Probleme auftauchen.
    Der Unterschied zwischen dem 2.0 Liter Motor und dem V6 ist, das der kleine Motor bereits ab Werk (ab MJ06) gehärtetet Ventilführungen verbaut hat.
    Dass ist beim V6 nicht der Fall.

    Die Aussage des :D bei pritschensucher, dass der V6 keine Gasfreigabe hat, ist korrekt. Hat er von VW auch nicht.
    Selbst bei diversen Gasanlagenherstellern steht der V6 auf der "roten" Liste.

    Viele LPG V6 Fahrer hier im Board haben ihre Anlage deswegen so einstellen lassen, dass ab einer bestimmten Drehzahl die Anlage auf Benzin umschaltet.Das wird auch von seriösen Umbauern so empfohlen, so wohl auch bei IAV in Berlin.

    Auch wird wegen der Nichtfreigabe seitens VWN der Einbau von Flash Lube empfohlen-ob es was bringt ist eine andere Frage und muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Gruss

    Kibo
     
  3. Willy T4

    Willy T4 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Sep. 2007
    Beiträge:
    533
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Niederrhein
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2007
    Motor:
    Otto V6 173 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    Wozu? Hat mehr als genug Dampf ;)
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Atlantis
    Extras:
    Prins VSI mit Valve Care
    SCA Aufstelldach Umbau durch Zillka-Mobile
    Multirail
    "Käschtle"
    AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

    Ich weiss, dass ein bestimmter Einbauer den Unsinn mit der Umschaltung auf Benzin so betreibt. Das verschleiert aber entweder die Unfähigkeit die Anlage richtig einzustellen oder die fehlende Möglichkeit der Anlage für eine solche Einstellung.

    Der V6 hat im Gegensatz zu vielen anderen Motoren ein recht diffiziles Motormanagement. Damit kommen viele nicht klar. Eine Einstellung im Leerlauf und ein Abgleich unter Vollast reichen da nicht aus. Beim V6 muss die Anlage über den gesamten Bereich angepasst werden. Und das können viele schlicht und ergreifend nicht.

    Die Aussagen der Freundlichen würde ich dabei nicht überbewerten.
    Für die meisten Werkstätten ist Gas immer noch Teufelszeug.
    Die sind längst vom Sachverständigen zum Teiletauscher degradiert worden. Frag doch mal wer von denen überhaupt noch Ventilgrössen für leistungsgesteigerte Motoren berechnen kann. Keiner.

    VW selber gibt zu keinem Motor eine Gasfreigabe, den sie nicht selber mit Gasanlage verkaufen.

    Auch die oft erwähnte höhere Brenntemperatur von Gas ist nicht richtig.
    Die Verbrennungstemperatur von Gas ist bei optimaler Verbrennung nicht höher als die von Benzin.
    Die Temperatur steigt wenn der Motor zu mager läuft.
    Und das ist in der Regel ein Problem der Motorabstimmung (solange kein Anlagendefekt vorliegt).
    Die meisten Umrüster gehen so nahe wie möglich an Lambda 1 ran um die optimale Leistung zu erzielen und um den geringstmöglichen Mehrverbrauch zu erhalten. Da werden Umrüstungen hochgelobt, bei denen der Motor nur 10-15% mehr verbraucht als auf Benzin.
    Und das bei 25% geringerem Heizwert von Autogas?
    Das Thema Gemisch kommt auch noch dazu (Butan hat höheren Energiegehalt, aber niedrigere Klopffestigkeit).
    Das würde jetzt aber zu weit führen.

    Bei der Geschichte mit den gehärteten Ventilsitzen bitte beachten: Die Diskussion gabs schon mal bei der Umstellung auf bleifreien Sprit. Damals wurden sämtliche VW ohne Ausnahme mit gehärteten Sitzen ausgestattet. Die unsäglichen Alumotoren mal aussenvor gelassen.

    Welche Umrüster will schon zugeben, dass er die Einstellung nicht beherrscht?
    Also sagt er einfach: der Motor kann nicht umgerüstet werden.

    Frag doch mal bei Prins an, was die zu dem Thema sagen.
    Da gibt es keinerlei Vorbehalte gegen den V6 Motor.

    Unterm Strich: der 2.0 kann problemlos umgerüstet werden ;)
     
  4. kibo

    kibo Moderator Team

    Registriert seit:
    7 Juni 2006
    Beiträge:
    3,706
    Medien:
    15
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lemgo
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    04/2007
    Motor:
    Otto 85 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Extras:
    Landi Renzo Flüssiggasanlage...mit 95 Liter Unterflurtank.
    Umbauten / Tuning:
    Umrüstung auf LPG Flüssiggas, H&R Federn -40mm,Spurplatten vorn (30er) und hinten (50er) von H&R, Schaltstulpe aus Leder , Aussenbeplankung,dunkle LED Rückleuchten, dunkle Climair Windabweiser.Abnehmbare AHK,Multiflexboard,W8 Innenleuchte,V6 Highline Kombiinstrument mit GTI Zeiger
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ7H12xxxx
    AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

    Hallo Willy,

    auch da gebe ich Dir recht.
    Dazu hat die Fa. AGS aus Dorsten hier im Board schon mal eine qualifizierte Aussage zu getroffen.
    Da ist auch die Rede von einem V6, der bereits 2004 von der Fa umgerüstet wurde, der bis dato noch ohne Probleme läuft.
    Die Einstellung ist nunmal das A und O beim Einbau einer Gasanlage.Leider wird viel zu oft von diversen Umrüstern der Einbau innerhalb eines Tages angepriesen...inkl aller Einstellungsarbeiten. Bei meiner Umrüstung damals, musste ich 5 Tage auf mein Fahrzeug verzichten.Der Einbau der Gasanlage hat zwar nur 1 Tag gedauert, die restlichen 4 Tage wurden aber benötigt, um alle Einstellungen der Gasanlage optimal einzustellen.
    Da Du in Deinem Beitrag Prins ansprichst.
    Vor wenigen Monaten stand der V6 bei Prins ebenfalls auf der schwarzen Liste.Ob dass allerdings jetzt noch der Fall ist, kann ich nicht sagen.
    Allerdings will ich noch was von der Dir erwähnten Brenntemperatur sagen.

    Die Brenntemperatur ist bei Gas nicht höher, da hast Du recht.Dies war ja mal eine lange Zeit als Fehlinformation in diversen Gasforen die einstimmige Meinung.Allerdings wird die Motortemperatur in den Zylindern im Gegenteil zu Benzin etwas höher.
    Zumindest im Vergleich zu den Verdampferanlagen.Dieser Temperaturunterschied ist zwar sehr gering (bei optimal eingestellter Gasanlage), aber er ist vorhanden.

    Da bei Verdampferanlagen das Gemisch in gasförmiger Form in die Zylinder eingespritzt wird und im Vergleich zur Benzineinspritzung ( Tröpchenform) keine Kühlung an den Zylinderwänden bzw Ventilen stattfindet.

    Allerdings ist das Managment der neuen Gasanlagen, welches ja nicht wie früher parallel zum Motormanagment-heute in das Motormanagment integriert wird.Dort werden zb Temperaturfühler eingesetzt, die bereits leichte Schwankungen im Temperaturbereich erkennen und die Anlage notfalls in die Störung gehen lassen und auf Benzin umschalten.
    Das war früher nicht der Fall.Da war dann auch die Zahl der def. Kopfdichtungen weitaus höher.

    Interessant ist ja auch, dass V6 Industriemotoren bereits seid mehreren Jahren mit LPG als Antriebsart betrieben werden.


    Gruss

    Kibo
     
  5. hironimus76

    hironimus76 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    Salzgitter
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    demnächst
    Motor:
    Otto 85 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Extras:
    LR, AHK, Sitzheiz, GRA, C-Tronic, MFA, ParkP, Airbags-vo+hi, Tür-Li, StandHeiz, ect.
    AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

    Hallö LPG-Fahrer,

    wir haben auch einen 2,0 Benziner bestellt. Wenn er eingefahren ist, wollten wir umrüsten. Nun habt Ihr ja immer geschrieben, dass die neuen Anlagen besser sind. Welche Anlage würdet Ihr denn heute einbauen, wenn sich für Euch diese Frage stellen würde?

    Wir wohnen in Salzgitter und sind natürlich auch auf der Suche nach einem guten Umrüster. Ist die Auswahl der Gasanlage allein schon ein Grund zu diesem oder jenen Umrüster zu gehen? Woran erkennt man einen guten Umrüster? Welche Fragen sollte er wie beantworten? Ach - Fragen über Fragen.

    Freue mich auf Eure Ideen.

    Jochen
     
  6. kibo

    kibo Moderator Team

    Registriert seit:
    7 Juni 2006
    Beiträge:
    3,706
    Medien:
    15
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lemgo
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    04/2007
    Motor:
    Otto 85 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Extras:
    Landi Renzo Flüssiggasanlage...mit 95 Liter Unterflurtank.
    Umbauten / Tuning:
    Umrüstung auf LPG Flüssiggas, H&R Federn -40mm,Spurplatten vorn (30er) und hinten (50er) von H&R, Schaltstulpe aus Leder , Aussenbeplankung,dunkle LED Rückleuchten, dunkle Climair Windabweiser.Abnehmbare AHK,Multiflexboard,W8 Innenleuchte,V6 Highline Kombiinstrument mit GTI Zeiger
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ7H12xxxx
    AW: Fahrbericht T5.2 2.0 Benziner / LPG

    Hallo Jochen,

    einie Umrüster wurden ja hier bereits genannt, wo der ein oder andere User bereits gute Erfahrung gemacht hat.Du solltest bei der Wahl des Umrüsters nicht unbedingt gleich den nächst besten nehmen, nur weil er vielleicht in der Nähe ist.

    Vor allen lass die Finger von Umrüstern, die damit werben,Dein Fahrzeug innerhalb eines Tages fix und fertig umzurüsten.Das ist sicher beim Einbau der Anlage kein Problem, die Einstellung der Anlage sollte allerdings sehr sorgsam und in allen Phasen wie "kalter Motor,Vollgasfahrt ect vorgenommen werden.
    Das kann ein Umrüster an einem Tag nicht schaffen.

    Lass Dir mehrere Angebote machen und schau Dir nach Möglichkeit den Umrüstbetrieb auch an.Dieser sollte schon mehrjährige Erfahrung haben.

    Auch die Wahl einer Marken Gasanlage solltest Du in Betracht ziehen.Bedenke, dass der T5 vom Gewicht her in der LKW Liga mitfährt.

    Was meiner Meinung auch wichtig ist, ist ein großer Tank.

    Gruss

    Frank
     
  7. clemmy

    clemmy Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    Caddy Kombi
    English version
    Dear VWNer, I'm sorry for writing in English but I do not speak Germain.

    I'm currently driving a Caddy 1.6 LPG 75kw, and now I'm considering the purchase of a T5 Caravelle 2.0 gasoline / LPG 85 kw. Problem is: this engine variant is not officially imported in Italy, so I still did not have the opportunity to drive it.

    Can you please compare the T5 to the Caddy in terms of driving experience? I know that petrol engines have less torque than diesel TDIs, but with my caddy I can live with it and I'm happy. However, I don't know if it's still valid on a vehicle much heavier than my car, such as a T5. Concerning my Caddy, I miss a 6th gear (or a longer 5th gear) while driving highways, and on few occasions while driving mountain roads I miss my older renault kangoo 1.9 TDI which had less kw (about 65 if I recall) but much more torque. Nevertheless, all things considered, I'm very happy with the Caddy LPG, and would buy it again. If the T5 LPG 85 kw can provide a similar driving experience, it would be a very good purchase for me.

    I drive about 15-20'000 km per year, most of which are on highways or extra-urban roads. However, I live in a city where Diesel engines will be banned in a few years.

    With kind regards

    --------------------------------

    Deutsche Version

    Lieber VWNer, es tut mir leid, dass ich auf Englisch geschrieben habe, aber ich spreche kein Germain. Ich biete unten eine automatische Übersetzung an, kann jedoch keine Garantie für die Qualität übernehmen.


    Allerdings habe ich die ganze Diskussion mit Hilfe von Google Übersetzer gelesen und sehr interessante Kommentare gefunden. Insbesondere möchte ich Ihnen einige Fragen stellen, da wir einen ähnlichen Fahrstil und wenige Autos teilen.

    Ich fahre gerade einen Caddy 1.6 LPG 75kw, und jetzt erwäge ich den Kauf eines T5 Caravelle 2.0 LPG 85 Kilowatt. Das Problem ist: Diese Motorvariante wird offiziell nicht in Italien importiert, so dass ich immer noch nicht die Möglichkeit hatte, sie zu fahren oder mit jemandem zu sprechen, der das tat.


    Können Sie bitte den T5 mit dem Caddy in Bezug auf Fahrerlebnis vergleichen? Ich weiß, dass Benzinmotoren ein geringeres Drehmoment haben als Diesel-TDI, aber mit meinem Caddy kann ich damit leben und bin glücklich. Ich weiß jedoch nicht, ob es immer noch für ein Fahrzeug gilt, das viel schwerer ist als mein Auto, wie ein T5. Was meinen Caddy betrifft, vermisse ich einen 6. Gang (oder einen längeren 5. Gang) während der Fahrt auf Autobahnen, und bei einigen Gelegenheiten vermisse ich meinen älteren renault kangoo 1.9 TDI, der weniger kw hatte (etwa 65, wenn ich mich erinnere), aber viel mehr Drehmoment. Nichtsdestotrotz bin ich sehr zufrieden mit dem Caddy LPG und würde ihn wieder kaufen. Wenn das T5 LPG 85 kW ein ähnliches Fahrerlebnis bieten kann, wäre es ein sehr guter Kauf für mich.

    Ich fahre ungefähr 15-20'000 km pro Jahr, die meisten davon auf Autobahnen oder außerstädtischen Straßen. Ich lebe jedoch in einer Stadt, in der in wenigen Jahren Dieselmotoren verboten werden.

    Ich beabsichtige, ein erhöhtes Dach auf dem Lieferwagen zu haben, aber brauche nicht die volle Campingausrüstung des Kaliforniens. Nur eine Caravelle mit 5 Sitzplätzen, einem großen Kofferraum und einem Hubdach. All dies, ohne vom Dieselverbot betroffen zu sein

    Mit freundlichen Grüßen
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juni 2018
  8. VWNer
    Themen-Starter/in

    VWNer Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Sep. 2009
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    GWI, TFW, Solarberater
    Ort:
    Thüringen / Bayern
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2005
    Motor:
    Otto V6 173 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Delta
    Hallo clemmy,

    im Prinzip ist meinem alten Bericht nichts mehr hinzufügen. Der VW Bus mit 115 PS ist nochmal etwas behäbiger als der Caddy. Gerade wenn noch ein Zubehör, wie z.b. ein Hubdach hinzukommen, wird es noch schwieriger. DU musst die Autos selber testen. Ich bin auf den V6 umgestiegen, da es mir hier an nichts fehlt. Gerade wenn du in Italien wohnst und vielleicht noch Berge überwinden musst, wird es mit dem 115 PS Bus grenzwertig. Good luck!

    Bye bye
     
  9. clemmy

    clemmy Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    Caddy Kombi
    OK, thanks a lot for your reply. For sure I will test the car myself, but your comparison with the caddy it's a very useful starting point!

    kind regards

    PS: sorry, one more question: what speed can you drive comfortably on highways? With my caddy I like the 120 km/h.. I can also drive 130 km/h but the engine must go very high rpm, and that's not very comfortable. What about the t5?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Juni 2018
  10. clemmy

    clemmy Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    Caddy Kombi
    OK, vielen Dank für Ihre Antwort. Sicher möchte ich das Auto selbst testen, aber Ihr Vergleich mit dem Caddy ist ein sehr nützlicher Ausgangspunkt!

    mit freundlichen Grüßen

    PS: Entschuldigung, noch eine Frage: Mit welcher Geschwindigkeit kann man auf Autobahnen fahren? Mit meinem Caddy fahre ich gerne 120 km / h. Ich könnte auch 130 km / h fahren, aber es würde nicht sehr komfortabel werden. Was ist mit dem T5?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
T5 Benzin/LPG T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 15 Jan. 2018
Wechselintervall Zahnriemen 2.0 Benziner T5 - Tuning, Tipps und Tricks 19 Juni 2015
Zündkerzen Benziner 2.0 wann fällig ? T5 - Tuning, Tipps und Tricks 27 Mai 2015
Fahrbericht T5.2 Caravelle 103KW T5.2 - News, Infos und Diskussionen 21 Dez. 2012
Zündkerzenwechsel beim 2.0 Benziner T5 - Mängel & Lösungen 9 Mai 2012
Neu hier und Fragen zum 2.0 Benziner T5 - Tuning, Tipps und Tricks 2 Aug. 2009
Multivan Benziner 2.0? T5 - News, Infos und Diskussionen 21 Apr. 2008
Unterschied zwischen Benzin und LPG ? Alternative Kraftstoffe und Antriebe 31 Jan. 2008
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden