Wassereinbruch über das Dach

Dieses Thema im Forum "T5 - California" wurde erstellt von Werner, 11 Apr. 2005.

  1. peter220760

    peter220760 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Feb. 2007
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Heute Chemiemeister. Früher KFZ Mechaniker
    Ort:
    Erftstadt bei Kölle
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    23.07.2003
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    Abt
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Extras:
    Standheizung, Regensensor und noch ein paar Kleinigkeiten, 10,2" DVD Bildschirm
    Umbauten / Tuning:
    Federn von Eibach, Felgen in 9,5 J x 20 von S.A.T schwarz, Tiefbett aus Edelstahl mit 275/35. Tagfahrlicht, Chrom Dachreling, Alu Einstiegsbleche, Highline KI, komplette Edelstahl Auspuff Anlage, seitlicher Auslaß in Eigenbau hergestellt, Abgaskrümmer Edelstahl. Lederausstattung Bicolor rot/schwaz
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ4H01xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    Hallo Henry,

    vielen Dank für diese detaillierten Auskünfte, immer wieder toll dieses Forum. Werd mir mal die paar Schrauben und Gummidichtungen besorgen, kann ja nicht die Welt kosten!
    Kannst du mir noch kurz sagen was Silkaflex genau ist und wo ich das ggf. herbekommen kann??

    Nochmals vielen Dank und schönen Gruß,

    Peter
     
  2. Henryp

    Henryp Top-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Nov. 2008
    Beiträge:
    2,735
    Medien:
    38
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    75
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    Hallo Peter,

    Sikaflex 291 (Link nur für Mitglieder sichtbar.) habe es für <10€ im "Bauhaus" bekommen, sollte aber in einem besseren/größeren Baumarkt zu finden sein. Brauchst Du ggf. noch eine Presspistole, geht aber auch ohne.

    Bis später,
    Henry
     
  3. ter11

    ter11 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juli 2008
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    05.2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Beach
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    Hallo alle

    Ich hol mal diesen Thread hervor: Auf Seite 2 sind schöne Fotos der Wasserabläufe für das Klappdach (hier: http://www.t5-board.de/board/t5-california/10603-wassereinbruch-ueber-das-dach-2.html#post26955).

    Bei meinem aktuellen Cali Beach MJ 2011 hat es interessanterweise Vorne links kein Loch für den Wasserablauf [Foto 2](rechts aber schon [Foto 1]). Ist das normal?

    Deshalb steht links auch Wasser im Kanal des Klappdaches, was evtl. dazu geführt hat, dass ich ab und an einige Tropfen im Wageninneren gefunden habe [Foto 3].

    Kann es sein, dass im aktuellen Modelljahr tatsächlich links vorne keine Ablauföffnung mehr vorhanden ist???

    Gruss ter11


    ps: Ich habe vorher schon im T.5.2-Bereich einen entsprechenden Thread eröffnet, bevor ich diesen hier gefunden habe. Weil es den T5.2 betrifft, wären Beiträge den T5.2 betreffend wohl im anderen thread besser aufgehoben: http://www.t5-board.de/board/t5-2-california/59558-wasserablauf-ums-klappdach.html
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 7 Juni 2011
  4. Sven_Ulm

    Sven_Ulm Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Feb. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Ulm
    Mein Auto:
    T5 California - Beach
    Erstzulassung:
    05/2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (25/Match/Special)
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    Hallo Ter11,

    bei meinem Cali Beach MJ2011 ist das genauso wie bei Dir: nur rechts eine Abflußöffnung.
    Wie ist denn bei Dir das Wasser in den Kanal gekommen? War das Dach offen oder geschlossen?

    Viele Grüße, Sven_Ulm
     
  5. ter11

    ter11 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juli 2008
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    05.2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Beach
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    Bei genauerem Hinsehen hab ich jetzt doch Vorne Links und Rechts eine Ablauföffnung. War also Fehlalarm.

    Das Wasser ist bei Regen und geöffnetem Dach dort hingekommen, was wohl normal ist.

    LG
    ter
     
  6. Zwei

    Zwei Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Bremen
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    AW: RE: Wasserabläufe


    Hallo Forum,

    nun hat es auch unseren CALI COMFORTLINE (2006er) erwischt! Wir haben schon früher nach stärkerem Regen bemerkt, dass während der Fahrt plötzlich im Dachhimmel nahe der A-Säule ein Hin- und Herschwappen von Wasser zu hören war. Dank diesem Forumbeitrag weiß ich nun, dass das Wasser gewesen sein wird, dass sich aufgrund Regen seinen Weg unter das Aufstelldach gesucht hat und in die seitlichen Schienen gesickert ist. Weil es nicht vollständig abfließen konnte, wird es dann während der Fahrt von vorne nach hinten in dieser Schiene geschwappt sein.

    Bislang hatten wir trotz vieler langer Regenaufenthalte (bei geschlossenem Dach) aber noch nie Wasser im Fahrzeug gehabt. Bis heute! Wir stehen gerade in Norwegen auf einem Campingplatz, das Dach geschlossen, und es regnet seit Stunden. Der Wagen steht dabei vollkommen waagerecht. Plötzlich habe ich oben an der Verkleidung der A-Säule auf der Fahrerseite Wasser bemerkt (siehe Foto).

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Daraufhin haben wir das Aufstelldach hochgefahren, und siehe da: auf Fahrer- und Beifahrerseite stehen die Rinnen über den Türen randvoll mit Wasser! Auf der Fahrerseite habe ich das Wasser mit Klopapier aufgesaugt, man sieht das Ablauf-Loch, jedoch scheint es dicht zu sein, da nix abfließt. Auf der Beifahrerseite das gleiche Problem, dort noch mit Wasser zu sehen.

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Wir haben nun erstmal das Dach offen gelassen und die CaliCap-Mütze aufgezogen, die sorgt dafür, dass aktuell kein weiterer Regen in die Rinne laufen kann. Weil wir in Norwegen sind, können wir nicht "mal eben" zum VW-Händler. Daher würdet Ihr uns sehr helfen, wenn Ihr auf folgende Fragen Rat wisst:

    1) Wenn die Löcher vorne dicht sind, und es (warum auch immer, z.B. wegen falscher Neigung vom Auto) nicht hinten ablaufen kann, wo tritt dann das Wasser vorne in den Innenraum? Etwa über diese nicht dichte Gummitülle, die auf dem Foto zu sehen ist? Diese Gummitülle sitzt übrigens nur auf der Fahrerseite nicht abdichtend auf dem Spoiler, auf der Beifahrerseite sitzt diese richtig stramm und scheint auch wasserdicht zu sein.

    2) Wie kann es sein, dass diese schei*?§$ Ablauföffnung plötzlich dicht sein soll? Optisch scheint sie einwandfrei zu sein, und ich hatte noch nie Laub, Nadeln oder ähnliches im dem Bereich gehabt.

    3) Im Forum ist viel zu lesen über einen "genickten, verstopfter Ablaufschlauch". Wie kann dieser bitte geknickt sein, wenn er doch hinter dem Spoiler nicht zugänglich ist? Wenn er bereits werkseitig geknickt wäre, dann hätten wir doch schon viel früher das Problem vom Wassereintritt haben müssenm, oder?

    4) Es ist im Forum auch was von "undichten Schrauben im Dachträger" zu lesen. Gilt das auch für den Cali, oder bezieht sich das ausschließlich auf den Multivan?

    5) Was verbirgt sich hinter diesen "Winkeln", die das Problem lösen sollen? Sind das kleine L-förmige Röhrchen, die die Ablauföffnung und den Ablaufschlauch verbinden sollen?


    und zu guter Letzt, am wichtigsten für uns derzeit:

    6) Habt Ihr gute Tipps für uns, was wir provisorisch machen können, um keinen weiteren Regen in den Innenraum zu bekommen jetzt im Urlaub? Oder muss zwangsläufig der Alu-Spoiler dafür komplett demontiert werden?


    Beste Grüße aus dem regnerischen Norwegen,
    Christoph und Daniela
     
  7. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,710
    Zustimmungen:
    2,276
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    Hallo ihr zwei,
    das sieht ja mal nicht so gut aus!
    Bilder wie es unter dem RCBR-Modul ausschaut findet ihr hier:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Die Bilder 2, 3 und 5 dieses verlinkten Beitrags zeigen sehr gut euer Problem: An den sichtbaren weißen Stöppeln direkt hinter der eingeklebten Dichtung (das was bei euch auf der linken Seite locker ist) ist der Ablaufschlauch befestigt, diese gehen jeweils durch beide A-Säulen und enden in den vorderen Kotflügeln.

    Ihr solltet zunächst versuchen, die Ablaufschläuche freizupusten! Nicht stochern, die "Filigrantechnik" auf den Bildern erklären warum! Strohhalme gibt es ja auch in Norwegen, zur Not CapriSonne =) passt zum Wetter! Immer einen Schluck Mineralwasser in den Mund nehmen, ein wenig davon durchblasen und wieder zurücksaugen. Das ist zwar ein klein wenig eklig, löst aber die Verstopfungen in den meisten Fällen.

    Was ihr aktuell noch tun könnt: Das Fahrzeug so parken, dass die Suppe beim Campen durch die Heckentwässerungen ablaufen kann. Und vielleicht hört ja irgendwann mal der Regen auf...

    Reparaturen an dem RCR-Modul - erst Recht in Norwegen - solltet ihr tunlichst unterlassen! Es ist nicht nur ein "Spoiler", sondern ein karosserieversteifendes Element und endet etwa mittig des Schiebetürausschnitts. Es ist verklebt und verschraubt und so ziemlich die Höchststrafe für jeden Cali, wenn dieses Teil getauscht werden muss. Das wird sehr sehr teuer und es macht mehr kaputt.

    Wenn ihr wieder zuhause seid könnt ihr versuchen, eine fähige Cali-Werkstatt aufzutreiben, die in der Lage ist, den lockeren Dichtwürfel an der linken Durchführung von außen einzukleben, ohne das Ablaufloch mitzuverkleben. Normalerweise wird dieser Dichtwürfel vor Montage des RCBR-Moduls von unten eingeklebt - dazu bräuchtet ihr aber jetzt einen Dosenöffner... Es gibt Berichte im Caliboard, wo die Dichtung auch von außen geklebt werden konnte.

    Viel Erfolg beim "Blasen" - und lasst euch die Laune nicht verhageln!

    viele Grüße
    Jochen
     
  8. Zwei

    Zwei Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Bremen
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    Moin Jochen,

    vielen Dank für Deine Antwort, und vor allem für den Link mit den hervorragenden Bildern des Dach-Moduls. Mit den Bildern kann man endlich mal in diesem Thread erkennen, wie das "Innenleben" aussieht, das den Ärger verursacht. Spitze.

    Ich werde mal die Blas-Technik in Angriff nehmen und berichten, hoffentlich bekomme ich somit die Leitungen wieder frei, so dass das Wasser durch das kleinen Loch ablaufen kann, bevor es seinen Weg durch die lockere Gummidichtung findet, die nur wenige mm darüber ist.

    Wir werden berichten, wie es geendet ist. Jedenfalls sind wir wirklich mega froh, die Mütze auf dem Aufstelldach zu haben während des Dauerregens hier in Norwegen. Die anderen Cali-Fahrer gucken schon neidisch ;-)


    Beste Grüße,
    Christoph
     
  9. Det52

    Det52 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Beruf:
    Freiberuflicher Businesstrainer
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ7H05xxxx
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    Hallo zusammen,

    stelle mich/uns erstmal als Neue vor: Bärbel & Det, seit Oktober stolze Cali-Besitzer (gebraucht von Gernot übernommen). Von Haus aus sind wir (nach vielen Jahren Zelt) eigentlich Wohnwagencamper (Eriba Troll, der mit dem Hubdach). Aber nach den ersten vier Nächten können wir begeistert sagen: die vermutete Enge ist gar nicht so schlimm, wie befürchtet, im Dach genügend Platz und gemütlich und auch sonst geht es ganz gut. Na ja, Klamotten und Werkzeug und allerlei sonstiger Krempel müssen natürlich etwas reduziert werden, aber das findet sich schon noch. In den kommenden Wochen und dann bei der ersten längeren Tour wird dann noch ein wenig optimiert, notfalls auch mit der Bohrmaschine;(. Als erstes rausgeflogen sind die Campingstühle: ist ja ne gute Idee, aber die Stühle gehen nunmal gar nicht. Der Stauraum wird jetzt erstmal für Bettzeug genutzt. So, warum nun die Vorstellung in diesem Fred?

    Leider hatten auch wir schon zweimal den Wassereinbruch, und zwar auf der rechten Beifahrerseite. Gernot hatte zwar fleissig gesäubert, aber wohl nicht genug. Zum Glück haben wir mit dem Wagen auch sein Pusteröhrchen übernommen, und damit habe ich heute 2 Stunden gearbeitet (auch tw. unter Aufsicht der Nachbarschaft:tongue:). Erfolg: linke Seite zwei Tannennadeln im Maul, rechte Seite sieben! Da hängen bestimmt noch ein paar, vielleicht sind sie aber auch ganz runter gespült und hängen jetzt irgendwo an der Radkastenverkleidung. Will heißen: Tüchtig Wasser hineinblasen und wieder ansaugen, mindestens 10/20 Mal hilft. Und dann zukünftig die Rinne akribisch von Nadeln, Laub etc. freihalten. Ist schon eine ziemlich dusselige Konstruktion. Ob vor das kleine Loch ein vorgeklebtes Mini-Netz Abhilfe schafft? Bei dem winzigen Loch wohl eher nicht. Was ich nicht verstehe: wenn das Wasser nicht ablaufen kann, weshalb fleißt es dann nicht einfach an der Oberfläche außen ab? Wenn es innen ausläuft, hieße das doch, die Schlauchverbindungen in der A-Säule sind auch nicht dicht. Dann müßte man doch die ganze Verkleidung abmontieren und die Schläuche und Stutzen etc. erneuern? Oder übersehe ich noch etwas?

    Vielleicht kann jemand dazu noch was sagen. Ansonsten bleibt aber die gute Nachricht: Ansaugen und Ausblasen, dann noch kräftig spülen (halt wie beim Zahnarzt), und das Themasollte durch sien (und nicht der Dachhimmel).

    Gruß
    Det
     
  10. camper10

    camper10 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    31 März 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    Hallo Zusammen,
    auch mein Cali Beach T5.2 BJ 2010 hatte letztens einen Wassereinbruch über der Fahrertür. Zu den vorderen Abläufen am Faltdach läuft defiinitiv nichts ab. Der VW Händler sagt, beim T5.2 gäbe es diese Abläufe nicht. Er sagt, es gäbe nur die hinteren Abläufe. Stimmt das?

    Gruß
    Markus
     
  11. Zwei

    Zwei Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Bremen
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    Hallo Markus,

    das kann ich Dir leider nicht sagen, da wir "nur" 5.1 haben. Aber fahr doch einfach mal kurz zu VW und schau es Dir bei anderen Callis an, wenn Du die Gelegenheit hast.
     
  12. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,710
    Zustimmungen:
    2,276
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    Hallo Markus,
    eine VW-Werkstatt, die das behauptet, kann man nur meiden wie der Teufel das Weihwasser - jeder T5-Aufstelldach-Cali jeden Baujahres jeder Baureihe hat auch die vorderen Wasserablauflöcher.
    Gibt es keine bessere Werkstatt mit Cali-Basiswissen?

    Gruß
    Jochen
     
  13. Zwei

    Zwei Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Bremen
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Der Wasserablauf ist frei, funktioniert aber nicht (mit VIDEO!)

    Hallo Leute,

    also vergangenen Sommer 2012 hatten wir ja bereits über unseren Wassereinbruch im vorderen Dachhimmer berichtet. Vermutlich war ein defekter Wasserablauf vorne schuld, sicher konnten wir das aber nicht klären. Heute haben wir nun den Strohhalm-Test gemacht. Erstmal hier Bilder von unseren vorderen Wasserabläufen, in die ein Standard-Knickstrohhalm perfekt reinpasst.

    links vorne
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    rechts vorne
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Der Pfeil markiert jeweils das Loch zum Wasserablauf. Auffällig ist auf der linken Seite, dass die Ummantelung für die Bowdenzüge oben offen und somit nicht vollständig dicht ist (eingekreister Bereich). Ist das normal und bei jemandem von Euch ebenfalls so? Oder ist das nur bei uns so und ggf. ein Grund dafür, dass wir damals einen Wassereintritt in den Dachhimmer auf der Fahrerseite hatten, weil das Wasser genau hier durchkam?


    Zur Prüfung, ob der Wasserablauf frei ist, habe ich Euren Strohhalm Trick angewendet. Ja, ist etwas eklig, aber egal, er funktioniert super. Und er hat mir gezeigt, dass beide Leitungen einwandfrei gängig sind. Zudem kann ich nun ausschließen, dass uns der in der A-Säule verlaufende Ablaufschlauch nicht irgendwo abgelöst ist, denn ich kann per Strohhalm einen ganzen Mund voll Wasser in die Leitung reindrücken und anschließend auch wieder fast ganz zurücksaugen. Soll heissen, das Wasser bleibt im Schlauch und tritt offensichtlich nicht irgendwo früher aus, z.B. ins Dachmodul... Das Wasser lief alles brav über dem Radkasten heraus.

    Aber mit Schrecken habe ich bei einem anderen Test festgestellt, dass der Wasserablauf trotzdem nicht funktioniert! Ich habe per Strohhalm Wasser in den vorderen Bereich des Daches gefüllt, so dass es vorne ansteht und auch das Loch zum Ablaufschlauch voll bedeckt. Und es passiert nix! Minuten lang fließt das nichts ab, jedenfalls nicht von alleine. Erst wenn ich einen Strohhalm mit Wasser fülle, den Strohhalm zum Loch führe und das Wasser aus dem Strohhalm "hineinpuste" erzwinge ich ein Fließen im Schlauch, dass einen Sog erzeugt der - sobald in den Strohhalm wegziehe - dann auch das beim Faltdach stehende Wasser mitzieht. Habe davon mal ein Video gemacht:

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Für mich scheint das Loch einfach zu klein zu sein, das Wasser hat dort nicht ausreichend Druck und eine zu hohe Oberflächenspannung, als dass es von alleine ein Abfließen erzeugen kann. Was ist denn das für eine Schrottkonstruktion?! Ich befürchte, dass uns das Wasser deshalb auch in den Dachhimmel eingebrochen war, weil es nicht abfließen konnte und dann durch den undichten Bowdenzugstrang (siehe Foto oben, eingekreister Bereich) eingedrungen ist. Was sagt Ihr dazu?


    Viele Grüße,
    Christoph



    Kurze Frage noch nebenbei (will hiermit nicht vom eigentlich Thema ablenken): Seit dem Wassereinbruch haben wir spontane Elektrikprobleme. Z.B. dass nach längerer Standzeit die Innenraumbeleuchtung sich nicht automatisch aktiviert, wenn Fzg per Funkfernbedienung und Tür geöffnet wird. Die beginnt dann plötzlich irgendwann später während der Fahrt anzuspringen... Oder aber dass der Calli wenige Sekungen nach Starten der Zündung plötzlich von alleine beginnt seine angeklappten Außenspiegel auszuschwenken und sofort wieder einschwenkt (was in der engen Garage echt kritisch ist). Kann das am Steuergerät liegen, das evtl. feucht geworden ist durch unsere damaligen Wassereinbruch? Und wo liegt das dafür zuständige Steuergerät überhaupt?
     
  14. lmitter

    lmitter Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Jan. 2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Aschach a.d. Steyr
    Mein Auto:
    T5 California - Beach
    Erstzulassung:
    05.2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Beach
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Extras:
    Klimatronic, RNS 315 + BTFS, GRA, BC, AHK, MFL, PDC vo+hi, Licht & Sicht, Nebler mit Abbiegelicht, S
    Umbauten / Tuning:
    220V Anschluss extern + Batterieladung
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Beach Edition
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    Hallo,

    wir bekommen unseren Cali in gut 2 Wochen und deshalb lese ich auch immer etwas ängstlich die Bercihte über die Feuchtgebiete dieses Autos. Ich hätte dazu eine Frage: Kommt es zu diesen Wasserstaus und - einbrüchen eher bei geöffnetem oder auch bei geschlossenem Dach?

    Und dazu noch eine mögliche Lösung zum Thema Abläufe freibekommen: Wäre es eine Möglichkeit, die Abläufe bei Versopfung freizublasen. Jetzt nicht gleich mit einem 160 Bar AGRE Kompressor. Wir habe in der Firma Druckluftdosen. Die haben einen kleinen etwa 15cm langen biegsamen "Stohhalm" vorne darn. Wir nehmen die zum Reinigen von EDV Geräten, Kamerasensoren und kleineren Geräten usw. - hat in etwa den Druck eines Haarsprays ev. auch etwas mehr. Wäre das eine Möglichkeit oder macht man damit was kaputt?

    zur Veranschaulichung Link nur für Mitglieder sichtbar.

    LG Lukas
     
  15. JoJoM

    JoJoM R.I.P.

    Registriert seit:
    7 März 2009
    Beiträge:
    8,399
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    42275 Wuppertal
    Mein Auto:
    N/A
    Erstzulassung:
    31.05.2017
    Motortuning:
    never !!!
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    Eine Möglichkeit wäre das, aber dann läuft das Wasser nicht mehr durch den Schlauch, sondern vollkommen ungeschützt durch die A-Säule in den Innenraum.

    Die Schlauchverbindungen sind nämlich ohne zusätzliche Sicherungen nur gesteckt. Und diese Verbindungen drückst Du dann auseinander.

    Wenn die Abläufe verstopft sind, ist das beste Mittel ein langer Strohhalm, mit dem Du alles nach oben raus saugst.
     
  16. lmitter

    lmitter Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Jan. 2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Aschach a.d. Steyr
    Mein Auto:
    T5 California - Beach
    Erstzulassung:
    05.2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Beach
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Extras:
    Klimatronic, RNS 315 + BTFS, GRA, BC, AHK, MFL, PDC vo+hi, Licht & Sicht, Nebler mit Abbiegelicht, S
    Umbauten / Tuning:
    220V Anschluss extern + Batterieladung
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Beach Edition
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    ok, ich saug das angestaute wasser nach oben raus, aber die verstopfung krieg ich so nicht gelöst. macht es sinn, die wasserabläufe gleich mit einem netz oder sieb abzusichern, sodass nichts mehr in die schläuche reinkommt?

    lg lukas
     
  17. Zwei

    Zwei Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Bremen
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    AW: Wassereinbruch über das Dach


    Hallo Lukas,

    der Wassereinbruch passiert auch bei geschlossenem Dach. Die umlaufende Gummidichtung vom Dach ist ganz nett gemeint, mehr aber auch nicht...

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo Forum,

    wie ist es denn bei Euch mit dem Wasserablauf? Könnt Ihr bei Euch den gleichen Effekt beobachten, dass das Wasser stehen bleibt und erst bei aktiver Nachhilfe lernt, wie es ablaufen muss? So wie auf dem Video?

    Link nur für Mitglieder sichtbar.


    Gruß Christoph
     
  18. globerocker

    globerocker Moderator Team

    Registriert seit:
    12 Aug. 2007
    Beiträge:
    10,192
    Zustimmungen:
    3,591
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    82008 Unterhaching
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    12/05
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    FIN:
    7HZ5H066xxx
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    Hallo Christoph,

    bei mir funktionieren die Abläufe einwandfrei.

    Nur habe ich letztens gesehen, daß ich sie mal wieder reinigen sollte.

    Ansonsten haben wir bisher damit aber keine Probleme.
    Und ich kann nicht behaupten, daß ich die alle vier Wochen sauber mache... :rolleyes:
     
  19. Zwei

    Zwei Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Bremen
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    Na toll, ist unser Bus der einzige, bei dem ich dem Wasserablauf aktiv nachhelfen muss um zu verhindern, dass das Wasser sich sammelt und anschließend überläuft? Läuft bei Euch allen das Wasser vollkommen selbständig ab? (so wie es wohl auch sein soll...)
     
  20. JoJoM

    JoJoM R.I.P.

    Registriert seit:
    7 März 2009
    Beiträge:
    8,399
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    42275 Wuppertal
    Mein Auto:
    N/A
    Erstzulassung:
    31.05.2017
    Motortuning:
    never !!!
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    AW: Wassereinbruch über das Dach

    Moin Zwei,

    so sieht es bei mir aus:

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2 März 2014
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wassereinbruch T5 - Mängel & Lösungen 7 Okt. 2014
Wassereinbruch Fahrertür T5 - Mängel & Lösungen 31 Aug. 2012
Wassereinbruch T5.2 - Mängel & Lösungen 28 Juni 2012
Wassereinbruch T5 - Mängel & Lösungen 23 Apr. 2008
Schwerer Rückschlag/ Wassereinbruch übers Dach T5 - California 21 März 2008
wieder das Dach T5 - California 29 Nov. 2005
Wassereinbruch T5 - Mängel & Lösungen 23 Nov. 2004
Wassereinbrüche??? T5 - News, Infos und Diskussionen 17 Dez. 2003
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden